26.09.2012 | Dialogmarketing

Unternehmen setzen auf Analyse und Targeting

Je genauer die Analyse der Kundendaten, desto treffsicherer das Marketing – und desto höher die Conversion Rate.
Bild: Haufe Online Redaktion

Wie macht man Interessenten zu Käufern? Und wie steigert man den Umsatz je Kunde? Entscheidende Fragen für Online-Marketer und den Vertrieb. Eine neue Studie zeigt: Detaillierte Analyse von CRM-Daten und darauf aufbauendes Targeting sollen die Konversion verbessern.

Zu den zentralen Ergebnissen der Studie, die die Hochschule der Medien gemeinsam mit United Internet Dialog durchgeführt hat, zählt, dass der Kunde noch stärker in den Fokus rückt. 34 prozent der Befragten rechnet damit, die Konversionsrate mithilfe von Customer Analytics um 50 Prozent zu verbessern. Dabei setzen 37 Prozent der befragten auch auf das eigene CRM-System: Sie schätzen die Analyse eigener Datenbestände als Konversionsverstärker ein.

Bewegtbild mit der größten Wirkung

Jeder dritte (32 Prozent) meint, dass Bewegtbildwerbung Erfolg bringt.  Fast 60 Prozent der Befragten sieht eine deutliche Verbesserung bei der Wirksamkeit von Kampagnen, wenn Bewegtbild und andere Rich-Media-Elemente zum Einsatz kommen. Dass sie damit richtig liegen, zeigt auch eine aktuelle Studie von Mediamind. Allerdings müssen zahlreiche Unternehmen noch Hemmschwellen überschreiten: Bislang fehlten einheitliche Technologiestandards für die sichere und hochwertige Auslieferung solcher Inhalte. 39 Prozent der befragten Experten gehen deshalb davon aus, dass sich Anwendungen mit einem Sicherheitsprüfsiegel als Standard durchsetzen werden.

Je mehr Vertrauen, desto besser die Performance

Viele Internetnutzer haben immer noch Bedenken bezüglich Datensicherheit im Web und fürchten Internetkriminalität. Aus diesem Grund glauben über zwei Drittel der Befragten, dass dem Thema Sicherheit in den kommenden drei Jahren herausragende Bedeutung zukommt. Dabei setzen sie laut Studie auf Verbesserungen beim Schutz vor Spam und Phishing (63 Prozent) sowie auf Lösungen, die sicherstellen, dass gefälschte E-Mails erkannt werden.

Crossmedia sichert Kampagnenerfolg

Drei Viertel (74 Prozent) der Befragten betrachten die crossmediale Integration als Schlüssel zum Erfolg von Dialogmarketing-Kampagnen. Zudem sehen 58 Prozent der Befragten in den kommenden drei Jahren einen verstärkten Shift zur digitalen Produktion und Distribution von Prospekten und Flyern. 

 

Für die Studie "Status Quo, Trends und Perspektiven im digitalen Dialogmarketing" wurden insgesamt 120 Experten u.a. den Branchen Papier, Verlag & Druck, Fahrzeugbau, Maschinenbau, Versandhandel, Finanzen & Versicherung, Tourismus & Freizeit online befragt. Die Studie kann hier bestellt werden.

Schlagworte zum Thema:  Dialogmarketing, CRM, Crossmedia, Targeting, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen