18.02.2013 | Kundendialog

E-Mail-Marketing wird mobil

Viele Werbe-E-Mails sind auf mobilen Devices schwer lesbar.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Versender elektronischer Werbepost haben die Notwendigkeit für eine Optimierung von E-Mails für Smartphones und Tablets erkannt. Mehr als die Hälfte der Befragten einer Studie des Eco Verbands der deutschen Internetwirtschaft planen Investitionen in diesen Bereich.

58 Prozent der befragten E-Mail-Marketing-Experten wollen ein Update ihrer elektronischen Post 2013 vorantreiben. Bislang sind nur etwa ein Viertel aller in Deutschland versendeten Werbemails für die Darstellung auf mobilen Geräten geeignet. Smartphones, Pads und Tablets würden den PC als Leseplattform für E-Mails zusehends ablösen, sagt Dr. Torsten Schwarz, Leiter der Kompetenzgruppe E-Mail-Marketing im Eco.

Außerdem geplant: Die Verbesserung der Conversion Rate. 47 Prozent der Studienteilnehmer sehen Nachholbedarf bei der Anzahl der Adressaten, die ihre Mails öffnen und darauf reagieren. In Bezug auf die Conversion Rate sind nur knapp ein Drittel aller versendeten Mails optimiert, wie der Verband ermittelt hat. Ähnliche Werte ergab die Studie bei der Personalisierung (34 Prozent). Bis Ende dieses Jahres wollen 79 Prozent der Unternehmen in diesem Bereich aufgeholt haben.

Der Eco Verband der deutschen Internetwirtschaft hat die Studie gemeinsam mit der Marketingagentur Absolit und dem Marktforschungsunternehmen Regator durchgeführt. Befragt wurden 254 Experten.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, E-Mail-Marketing, Direktmarketing, Dialogmarketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen