25.03.2014 | Dialogmarketing

Anzeigenblätter erreichen zwei von drei Menschen

Viele Deutsche warten sehnsüchtig auf das lokale Anzeigenblatt im Briefkasten.
Bild: Haufe Online Redaktion

67 Prozent der Menschen in Deutschland lesen Anzeigenblätter regelmäßig. 60 Prozent nutzen sie als Informationsquelle vor dem Einkauf.

Diese Zahlen nennt die Studie "Anzeigenblatt Qualität", die im Auftrag des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) erstellt wurde. Demnach erreichen Anzeigenblätter in allen Altersgruppen Nutzungsraten von über 50 Prozent. Deutlich wird allerdings, dass vor allem Menschen ab 40 Jahren das Medium nutzen: 74 Prozent der 40- bis 49-Jährigen und ebenfalls 74 Prozent der über 60-Jährigen greifen zu Anzeigenblättern. Die durchschnittliche Lesedauer beträgt dabei 29 Minuten.

Und das vor allem, weil sie sich für das lokale Geschehen interessieren, das sie im Anzeigenblatt besonders gut dargestellt finden. Und 58 Prozent der Leser geben an, dass sie an Informationen des lokalen Einzelhandels, also an Angeboten und Aktionen, interessiert seien. Offenbar sind Anzeigenblätter ein geeigneter Ort, um lokal um Kunden zu werben.   

Anzeigenblatt und Prospekt sind beliebt

Denn Anzeigenblätter liegen laut Studie der Anzeigenblatt-Verleger durchweg vor der regionalen Tageszeitung und weit vor dem Internet, wenn es darum geht, sich über Angebote des Einzelhandels für den täglichen Bedarf zu informieren. Und - wenig überraschend nach dem bisher Gesagten - die Leser empfinden Werbung in den Anzeigenblättern durchweg mehrheitlich interessant, nützlich und informativ.

Die Studienergebnisse finden Sie hier.  


Schlagworte zum Thema:  Dialogmarketing, Anzeigenblatt, Haushaltwerbung, Prospekt

Aktuell

Meistgelesen