| Wissenschaft

DDV-Kongress mit Jubiläum

Der 10. wissenschaftliche interdisziplinäre Kongress für Dialogmarketing findet in Fulda statt.
Bild: Hochschule Fulda

Zum Jubiläum geht’s nach Fulda: Der 10. wissenschaftliche interdisziplinäre Kongress für Dialogmarketing des Deutschen Dialogmarketing Verbands (DDV) findet am 30. September an der dortigen Hochschule statt.

Die Themenpalette ist wie immer breit gefächert. Dr. Linda Miesler von der ZHAW behandelt die Frage, wie Kunden entscheiden, ob sie ihre persönlichen Daten mit Unternehmen teilen. Außerdem auf der Agenda: Die Bedeutung von Mundpropaganda in den Social Media und die Wirkung von Content auf Facebook. Das erst genannte Thema behandeln Prof. Lutz H Schminke und Hendrick Rahardja (Hochschule Fulda), das zweite Prof. Dr. Heike Jochims von der Fachhochschule Wedel.

Mit dem Typologisieren und Segmentieren von Verbrauchern auf Basis digitaler Bilder beschäftigt sich wiederum Prof. Dr. Daniel Baier von der Universität Bayreuth. Neue Ansätze der Werbemittel-Optimierung zeigt Prof. Dr. Simon Ottler auf (Duale Hochschule Ravensburg). Und Ralf T. Kreutzer widmet sich der Dialogkommunikation im digitalen Zeitalter.

Im Rahmen des Kongresses wird zudem der Alfred Gerardi Gedächtnispreis verliehen.

Die Moderation übernehmen Prof. Dr. Heinrich Holland (Hochschule Mainz) und Meik-Oliver Vogler (Jung von Matt).

Weitere Informationen finden Sie unter www.kongressfuerdialogmarketing.de.

Schlagworte zum Thema:  Dialogmarketing, Direktmarketing, Social Media, Big Data, Digitalisierung

Aktuell

Meistgelesen