02.05.2012 | Top-Thema Crossmedia: So kombinieren Sie erfolgreich Print- und Online-Werbung

Wann sich der Einsatz von Crossmedia im Dialogmarketing lohnt

Kapitel
Die Hilfsmittel für Crossmedia müssen nicht viel kosten.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Mit den genannten Tools gelingt der Spagat zwischen konventioneller und digitaler Werbung - und damit zwischen Print-Online - problemlos. Viele der Instrumente sind günstig erhältlich oder gar kostenlos einsetzbar. Der Aufwand ist also erstmal überschaubar.

So können in jedem Mailing oder der Printanzeige ohne großen Aufwand entweder ein QR-Code, eine Kooaba-Anzeige oder ein Link im Social Web integriert werden: Der Effekt für das Dialogmarketing ist enorm, denn viele Menschen nutzen mittlerweile Smartphones und begeistern sich für neue Technologien. Doch für wen eignet sich Crossmedia-Marketing? Grundsätzlich kann jede Branche Crossmedia einsetzen und davon profitieren. Ob handfestes Produkt oder abstrakte Dienstleistung: Für das Direktmarketing ist der Brückenschlag Print-Online ein nützliches Instrumentarium. Ein Mailing wird dadurch zur multimedialen Werbeschrift, die den Innovationsgeist des Unternehmens unterstreicht.

Wichtig im Direktmarketing, speziell im Dialogmarketing, ist die Zielgruppe. Hierzu sollte im Voraus eine Analyse stattfinden. Gehört die Zielgruppe zu den Smartphone-Nutzern oder ist Technik-Affinität überhaupt ein Merkmal der angesprochenen Personengruppe? Auch Fragen zur technischen Umsetzung sind vonnöten, um diese Form des Dialogmarketings zu übernehmen. Zum Beispiel: Gibt es dort, wo die Anzeigen geschaltet werden, auch Internetempfang? Des Weiteren benötigt man eine Webseite, auf der eine Landingpage eingerichtet werden kann. Denn dorthin werden die Nutzer der Crossmedia-Maßnahmen nach dem Werbe-Response verlinkt.

Für das Direktmarketing ist der Einsatz von Crossmedia insgesamt eine hervorragende und kostengünstige Lösung, denn es ist innovativ, leicht umsetzbar und ermöglicht eine schnelle Reaktion des Kunden. Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbraucher verstärkt sich somit und die Kaufaktivierung innerhalb des Dialogmarketings wird unterstützt. Eine technische Limitierung gibt es ebenfalls nicht, denn solange genügend Landingpages zur Verfügung stehen, kann jedes Produkt mit Crossmedia umworben werden. So können Unternehmen den Kontakt mit dem Kunden weiterhin über Mailings führen, ohne den Anschluss an das Dialogmarketing im 21. Jahrhundert zu verlieren.

Schlagworte zum Thema:  Multichannel, Direktmarketing, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen