| Studie

Crosschannel-Marketing steigert Online-Umsatz

Das Crosschannel-Marketing muss sich bewusst sein, dass User mehrere Informationsquellen abfragen, bevor die Ware in den Einkaufskorb wandert.
Bild: Haufe Online Redaktion

Heute machen kanalübergreifende Käufe zwei Drittel des Online-Umsatzes eines Unternehmens aus. Das zeigt die Studie "Digital Marketers Census 2015". Crosschannel-Marketing steht vor der Herausforderung, in Abstimmung mit anderen Abteilungen, die Datenmenge profitabel zu verwalten.

Das digitale Universum verdoppelt sich alle zwei Jahre. Bis 2020 soll sich die Datenmenge auf 44 Billionen Gigabyte verzehnfacht haben. Eine riesige Datenmenge rollt auf das Online-Marketing zu, die es schnell und profitabel zu verwalten gilt. 63 Prozent der befragten Online-Marketing-Manager beklagen die steigende Komplexität ihrer Tätigkeit im Crosschannel-Marketing.

Crosschannel-Marketing erfordert bereichsübergreifende Zusammenarbeit

Immer mehr User beziehen mehr als nur einen Online-Kanal in ihren Entscheidungsprozess beim Online-Kauf mit ein. Wenn User einkaufen, nutzen sie zwei, drei manchmal sogar zehn verschiedene Informationsquellen über einen Zeitraum von Tagen und Wochen hinweg, bis sie eine Entscheidung fällen. Googles Customer-Journey-Analyse hat ergeben, dass 65 Prozent der Umsätze von Käufen kommen, die mehrere Touchpoints hatten. 45 Prozent der Umsätze geht ein Informations- und Kaufprozess von mehreren Tagen voraus. Somit wird die Aufgabe, SEO, SEM und Co. für das Crosschannel-Marketing aufeinander abzustimmen, höchste Priorität erlangen. Die Hälfte (53 Prozent) aller Marketing-Abteilungen hat sich darauf eingestellt und vernetzt ihre Online-Kampagnen erst teilweise.

Ein Fünftel der Digital-Marketing-Manager arbeitet bereits seit kurzem mit den Abteilungen IT und Business Intelligence zusammen. Mehr als 50 Prozent erkennen die zunehmende Bedeutung von Datenanalyse und Automatisierung und streben eine engere Zusammenarbeit mit dem IT- und BI-Team an.

Weiterlesen:

Multichannel-Handel: Die angenehmste Art des Einkaufens ermöglichen

Auf die richtige Kombination zwischen Online und Offline kommt es an

Schlagworte zum Thema:  Multichannel, Marketing, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen