23.01.2015 | Buzz-Ranking

DHL ist am besten im Gespräch

Positiver Buzz ist wichtig.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Yougov hat Zahlen zur öffentlichen Wahrnehmung großer Marken vorgelegt. Besonders gut schnitten im vergangenen Jahr DHL, Nivea und Samsung ab. Viele andere Marken, wie zum Beispiel Opel, haben ihre Durststrecke erst einmal überwunden.

DHL war laut Yougov Brandindex im vergangenen Jahr in Deutschland am positivsten bei den Verbrauchern im Gespräch (Score: 19,5). Ebenfalls auf das Treppchen schafften es Nivea (18,1) und Samsung (17,9). Auf den Plätzen 4 und 5 rangieren mit Haribo (16,3) und Dm (16,1) zwei ebenfalls erwartbare Marken. Auf den Plätzen 6 bis 8 folgen die Autobauer: Volkswagen erreichte einen Score von 14,9. BMW und Audi liegen mit 13,2 bzw. 13,1 ungefähr gleichauf. Platz 9 ging an Wikipedia, Platz 10 an Edeka. Der "Buzz-Wert" gibt die Tonalität der von den Verbrauchern aktuell wahrgenommenen Aussagen über eine Marke wieder, sei es aufgrund von medialer Berichterstattung, Werbung oder auch durch Gespräche mit Freunden und Bekannten.

Die größten Zugewinne im Vergleich zum Jahr 2013 erzielten zehn andere Marken: Die großen Gewinner sind Kik auf Platz 1, Opel, Deutsche Telekom und Commerzbank. Sie konnten ihren Score jeweils um mehr als fünf Punkte steigern.

Rund vier Punkte im Plus sind Ryanair und Wiesenhof. Die Top 10 der "Buzz Improvers" erreichten außerdem BP, Deutsche Bank, Shell und Esso.
Weiterlesen:

Diese Trends werden Ihre Markenführung beeinflussen

Tesla, Apple und Nike weisen Markenführung die Zukunft

Markenführung meist nicht im Top-Management verankert

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Marke, Markenführung, Direktmarketing, Kundenbindung

Aktuell

Meistgelesen