17.05.2012 | Direktmarketing

Burda Direct Services steigt ins Geschäft mit Paketbeilagen ein

Paketbeilagen werden bei Versandhändlern immer beliebter.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Burda Direct Services hat einen Anteil von 50,1 Prozent an Paketplus Marketing übernommen. Das Unternehmen ist im Bereich Paketbeilagen aktiv. der Distributor hat seit 2009 rund 600 Kampagnen mit mehr als 120 Millionen Paketbeilagen ausgeliefert.

Paketplus Marketing verfügt nach eigenen Angaben über ein Netz von 3.500 Versandhandelspartnern in Deutschland, England und Frankreich mit mehr als fünf Millionen Sendungen im Monat. Burda Direct Services möchte mit der Beteiligung sein Angebot für seine Kunden erweitern und den Zugang zu neuen Zielgruppen eröffnen. Die beiden Paketplus-Gründer, Bastian Mell und Dr. Alexander Schwinn, bleiben Gesellschafter und werden weiterhin die operativen Geschäfte leiten. (cp)


Schlagworte zum Thema:  Versandhandel, Direktmarketing, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen