Finanziell lohnt sich ein Einstieg ins Werbebusiness zunächst mal nicht. Bild: Haufe Online Redaktion

Geht es um das Einstiegsgehalt für Akademiker, gehören Werbung und PR nicht zu den Top-Branchen. Eher im Gegenteil.

Mit  welchen  Jahresgehältern  können  Berufseinsteiger  mit  einem  akademischen  Abschluss
rechnen? Das Vergleichsportal Gehalt.de hat über 13.000 Gehaltsdaten analysiert und die Top-Branchen für Bachelor- und Masterabsolventen ermittelt. Werbung und PR gehören nicht dazu.

Bachelorabsolventen  erhalten  in  der  Automobilindustrie  mit  knapp  50.000  Euro  im  Jahr  die höchsten Einstiegsgehälter (Medianwert). Wer einen Master hat, hat dagegen im Versicherungswesen die besten Gehaltsaussichten. Hier locken lukrative Jobs mit einem Jahreseinkommen von über 54.200 Euro (ebenfalls Medianwert).

Niedrige Einstiegsgehälter in Werbung und PR

Zu den Flop-Branchen zählt Gehalt.de unter anderem Werbung und PR. Dort stehen Bachelorabsolventen zum Einstieg 32.793 Euro in Aussicht.

Masterabsolventen können nur auf unwesentlich mehr Einsteigsgehalt hoffen: 33.903 Euro wurden im Rahmen der Untersuchung ermittelt. Laut Gehalt.de ebenfalls ein Flop-Wert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Was Online-Marketing-Manager wirklich verdienen

Schlagworte zum Thema:  Werbung, PR, Marketing

Aktuell
Meistgelesen