22.06.2015 | Corporate Publishing

BCP-Award: Telekom, Lufthansa und Otto unter den Gewinnern

50 Mal wurde der BCP-Award in diesem Jahr verliehen.
Bild: Malte Christians/Forum Corporate Publishing e.V.

50 Preisträger wurden in diesem Jahr mit dem Best of Corporate Publishing-Award ausgezeichnet. So viele wie noch nie. Telekom, Lufthansa und Otto erhielten den  Award gleich mehrfach. Die 13. Ausgabe des Kongresses stand unter dem Motto "Inhalt zählt“.

Mit 720 Teilnehmern hat der BCP 2015 alle Rekorde gebrochen. So viele Gäste kamen noch nie zu Kongress und anschließender Preisverleihung in der Alten Kongresshalle in München. Einen weiteren Rekord erreichte das Forum Corporate Publishing (FCP) auch mit der Anzahl der eingereichten Publikationen: Es waren 729 Einreichungen in 28 Kategorien.
Verliehen wurden die Awards von Journalist Dr. Hajo Schumacher, der auch tagsüber den Kongress moderiert hatte. 50 Preisträger erhielten einen der leuchtenden BCP-Würfel. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört die Deutsche Telekom mit dem Titel Electronic Beats (Dienstleister C3 Creative Code and Content), ausgezeichnet in den Kategorien Best Crossmedia Solution und B2C sowie dem Titel You and Me in der Kategorie Mitarbeitermedien Print. Zwei Mal durfte die Deutsche Lufthansa auf die Bühne. Sie erhielt Preise in den Kategorien CP-Excellence (Eine stolze Stadt – das Comeback von Detroit, G+J Corporate Editors) und Digital Media Video (Inspired by Istanbul, G+J Corporate Editors). Otto wurden in den Kategorien Digital Media – Microsite/Website B2C (Re:Blog, Companions) und Digital Media – Social Media (Roombeez, Companions) ausgezeichnet.
Weitere Preisträger sind die Allianz in der Kategorie B2C Finanzen und Versicherungen (Allianz „1890“, C3 Creative Code and Content), Stilwerk in der Kategorie B2C Handel und Konsumgüter (Stilwerk Magazin Mut, Ringdrei Media Network), Siemens gleich zwei Mal in der Kategorie Best Crossmedia Solution (Living Energy, Primafila) und Siemens (Branchenmagazine für die Industrie, Publicis Pixelpark) sowie Volkswagen in der Kategorie Digital Media – Video (Das Auto. Magazin, C3 Creative Code and Content).
Die Sonderpreise gingen an Pinsker Druck und Medien (Schwarze Kunst, C3 Creative Code and Content), Sal. Oppenheim (Jubiläumszeitung, Peter Schmidt Group), Bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen (Wirklich – Das Magazin, Ressourcenmangel) sowie Volkswagen (Das Auto – Magazin, Mobile App, C3 Creative Code and Content).


Weiterlesen:

"Wer Haltung zeigt, ist erfolgreicher"

Digitales Storytelling - Dinge greifbar machen

Schlagworte zum Thema:  Corporate Publishing, Dialogmarketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen