13.08.2014 | App

Deutsche Post mit eigenem Messenger "SIMSme"

Die Deutsche Post richtet sich weiter konsequent auf die digitale Welt aus.
Bild: Deutsche Post DHL

Paukenschlag in Bonn: Die Deutsche Post startet einen eigenen kostenlosen Messenger-Dienst. Das Unternehmen will bei "SIMSme" vor allem mit dem Thema Sicherheit punkten.

Mit der App können Nutzer nach Postangaben sicher Textnachrichten sowie Bilder, Videos, Kontakte und Informationen über den eigenen Standort verschicken. Das Besondere an "SIMSme" soll der hohe und verlässliche Schutz der Daten sein. Alle Nachrichten werden automatisch beim Absender verschlüsselt und können nur beim Empfänger wieder entschlüsselt werden. Diese End-to-End-Verschlüsselung macht das Mitlesen durch Dritte unmöglich. Alle Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland abgelegt und die Nachrichten nach der Zustellung beim Empfänger von den Servern gelöscht. Bei "SIMSme" soll der Nutzer zudem mehr Rechte behalten als bei anderen Anbietern.

Wer ganz sensible Nachrichten verschicken möchte, kann das Angebot zusätzlich für 0,89 Euro mit einer Selbstzerstörungsfunktion für Daten ausstatten. Diese kann dann bei Bedarf für alle Nachrichten angewendet werden.

Die neue App steht ab sofort für Apple I-Phones und Android-Smartphones kostenlos in den jeweiligen Stores zum Download bereit. Die Anmeldung zu "SIMSme" erfolgt über die eigene Mobilnummer. Diese nutzt die Deutsche Post, um den Account zu verifizieren und um sie verschlüsselt mit anderen Kontakten aus dem lokalen Telefonbuch abzugleichen.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Datenschutz, Dialogmarketing

Aktuell

Meistgelesen