07.02.2013 | Ranking

Amazon, Samsung und Nivea sind die erfolgreichsten Marken

So sieht es hinter den Kulissen der besten Unternehmensmarke aus.
Bild: Amazon

Amazon ist nicht zu schlagen: Bei der zehnten Ausgabe des Best Brand Awards wurde der Online-Gigant erneut zur "Besten Unternehmensmarke" gekürt. Erste Plätze gingen außerdem an Samsung, Nivea, Adidas sowie Götz W. Werner, Aufsichtsratsvorsitzender der Dm-Drogeriemarkt-Kette.

Das Besondere an der Auszeichnung: Keine Jury, sondern die Verbraucher selbst entscheiden über die Sieger. Ermittelt werden sie durch eine repräsentative Studie der Gfk anhand zweier wesentlicher Kriterien: dem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg und der Beliebtheit der Marke bei den Konsumenten.

In der Kategorie "Beste Unternehmensmarke" gewann Amazon vor den Automobilmarken Volkswagen und Audi, auf den Plätzen vier bis zehn landeten Miele, Siemens, BMW, Lufthansa, ADAC, Adidas und Daimler. Den Preis für die "Beste Produktmarke" erhielt Nivea. Vorjahressieger Apple landete in diesem Jahr auf Platz zwei und auch der dritte Platz ging mit Lego an einen ehemaligen Sieger in dieser Kategorie (2011, 2010). Zu den Top Ten gehören außerdem Miele, Gillette, Triumph, Adidas, Coca-Cola, Rotkäppchen und Lindt.

Den ersten Platz in der diesjährigen Sonderkategorie "Beste Entscheidermarke im Bereich Sport" holte Adidas. Der Sportartikelhersteller setzte sich gegen den Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin und den direkten Konkurrenten Nike durch. Dahinter: Odlo, Puma, Lowa, Asics, Schöffel, Globetrotter und Reebok. Zum dritten Mal nach 2005 und 2010 wurde Samsung „Beste Wachstumsmarke“. Auf den Plätzen zwei und drei folgen De`Longhi und Apple. Die Plätze vier bis zehn gingen an Triumph, Fit, Lenor, Nur Die, Asics, Yamaha und Nikon.

Anlässlich des zehnten Jubiläums von Best Brands wurde  außerdem die „Beste Unternehmermarke“ aus Entscheidersicht in einer Jubiläumskategorie geehrt. Unter die besten zehn kamen (in alphabetischer Reihenfolge) Günther Fielmann, Wolfgang Grupp, Claus Hipp, Dietmar Hopp, August Oetker, Ferdinand Piëch, Hasso Plattner, Hans Riegel jr, und Friede Springer. Gewonnen hat diese Kategorie schließlich Götz W. Werner, Aufsichtsratsvorsitzender der Dm-Drogeriemarkt-Kette.

Das Markenranking wurde 2004 von der Serviceplan Gruppe, der Gfk, ProSiebenSat.1 Media, der Wirtschaftswoche, dem Markenverband und der Iq Media Marketing ins Leben gerufen.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Markenführung, Kundenbindung, Marketing

Aktuell

Meistgelesen