17.09.2012 | Top-Thema 75 Praxistipps für Ihr Mailing

Die vier Responsekiller

Kapitel
Damit Ihr Mailing kein Eigentor wird, sollten Sie vier Dinge vermeiden.
Bild: Haufe Online Redaktion

Es gibt vier Response-Killer, die alles andere, was es an großen und kleinen Fehlern gibt, dominieren. Hier reicht ein Fehler, um den Response zunichte zu machen.

Das falsche Angebot:

Die meisten Dinge lassen sich per Mail an den Mann (oder die Frau)bringen. Ohne Erfahrung muss man sich aber in jedem Fall im Markt (und bei den Wettbewerbern!) umsehen, ob, und wie, andere Vergleichbares per Mail bewerben: Zu welchen Kondition, mit welcher Response-Möglichkeit, mit welchen Sicherheiten, Garantien, Services, etc. Oder haben andere Werbeträger (z. B. das Internet) oder die Kombination mehrerer Werbeträger (z. B. Anzeige/ Beilage plus Mail) mehr Aussicht auf Erfolg?

Der falsche Zeitpunkt:

Es gibt Angebote und Produkte, da entscheiden der richtige Wochentag oder die richtige Woche schon über Erfolg oder Misserfolg. Auch eine verzögerte Auslieferung durch falsche Zeit-Planung, kann den Response killen. Deshalb großzügig den Zeitbedarf für die einzelnen Schritte einplanen.

Die falsche Zielgruppe:

Fachleute schätzen, dass eine mangelhafte Zielgruppen-Bestimmung, falsch oder schlecht selektierte, schlecht gepflegte Adressen, oder einfach eine schlechte Qualität der Adressen, bei ca. 50 Prozent der versendeten Mailings Schuld haben am schlechten Response-Ergebnis. Nur professionell arbeitende Adress-Anbieter können heutzutage die richtigen Adressen in optimaler Qualität bereitstellen. Profi-Rat zahlt sich hier immer aus.

Die falsche Umsetzung:

Nicht schön muss das Mailing sein, sondern verständlich, interessant, überraschend. Es muss der Zielgruppe gefallen und nicht dem Marketingleiter. Die Umsetzungs-Idee zündet nicht nach dem Prinzip "das findet meine Frau gut", sondern ausschließlich über den Wissenstand des Empfängers. Und: Der Empfänger will nicht alles lesen was der Texter weiß, sondern nur, was er für seine Entscheidung braucht. Und er will sich nicht durch das Mail kämpfen, sondern sich einfach und schnell zurechtfinden.

Schlagworte zum Thema:  Direktmarketing, Mailing, Versandhandel, Dialogmarketing

Aktuell

Meistgelesen