Bild: Haufe Online Redaktion

760 Millionen vernetzte Geräte wird es laut "Visual Networkung Index“ von Cisco im Jahr 2021 in Deutschland geben. Der Datenverkehr wird stark zunehmen. Hauptverantwortlich dafür ist jedoch nicht das Internet der Dinge (IoT).

Die Hälfte der vernetzten Geräte wird demnach im Sinne des Internet der Dinge ausschließlich Daten mit anderen Geräten austauschen (M2M-Kommunikation). Hauptverantwortlich für den stark zunehmenden Datenverkehr in den Jahren bis 2021 sind sie jedoch nicht, denn ihr Anteil werde, so die Studie, nur rund zehn Prozent ausmachen. Treiber sind mit 82 Prozent Videos, von denen knapp zwei Drittel in HD und 21 Prozent in Ultra-HD übertragen werden.

Der gesamte IP-Datenverkehr wird in Deutschland in diesem Zeitraum von 25 auf 71 Exabyte jährlich steigen, der mobile Traffic sogar von 86 auf 457 Petabyte im Monat, was etwa dem Fünffachen entspricht. Die Übertragungsgeschwindigkeit wird mit diesem Datenzuwachs nicht mithalten können, die mobile Geschwindigkeit sich nur verdoppeln.

Interview mit Christoph Müller von Sick: "Das Marketing der Zukunft wird von IT und Datenalanalyse geprägt sein"

Datenverkehr: Smart Home und Smart Cities tragen dazu bei

Weltweit werden bis dahin 58 Prozent der Menschen online gehen (in Deutschland 93 Prozent). Während heute die Zahl der Internetnutzer bei 3,3 Milliarden liegt, werden es dann 4,6 Milliarden sein. Der globale IT-Datenverkehr wächst um das Dreifache auf 3,3 Zettabyte.

M2M-Verbindungen sorgen 2021 für fünf Prozent des gesamten IP-Traffics, mit etwa 27,1 Milliarden Geräten rechnet Cisco bis dahin. Verantwortlich für das Wachstum sind vor allem Innovationen in Sachen Smart Home, vernetztes Gesundheitswesen und intelligenten Autos. Vernetzte Anwendungen wie Fitness-Tracker, Arzneimittelspender und Notfallmelder machen aus dem Gesundheitswesen die am schnellsten wachsende Branche im Bereich IoT. Das Wachstum beträgt hier 30 Prozent im Jahr, gefolgt von intelligenten Autos und Smart Cities mit jeweils 29 Prozent.

Marketer sehen vernetzte Geräte und Virtual Reality als wichtigste Technologien für 2017

Schlagworte zum Thema:  CRM, Digitalisierung, Big Data, Online-Marketing

Aktuell
Meistgelesen