0

| Führung 4.0

Webinar: Was braucht die Führungskraft von morgen?

Führungskräfte müssen heute oft virtuelle Teams zusammenhalten. Wie sie das schaffen, erfahren Sie in einer Reihe von Webinaren.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten. und damit auch die Herausforderungen an die Führungskräfte. Citrix widmet dem Thema einen Tag mit mehreren kostenlosen Webinaren. Unter anderem geht es um die Frage, wie Sie virtuelle Teams führen können.

Zusammenarbeit, neudeutsch Collaboration, ist der zentrale Erfolgsgarant für die Arbeit in Unternehmen. je mehr die Mitarbeiter abteilungsübergreifend und projektbezogen zusammenarbeiten müssen, desto wichtiger wird die Aufgabe der Führungskräfte, alle Mitglieder des virtuellen Teams zusammenzuhalten und zu motivieren, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung PAC unter Führungskräften im Auftrag von Citrix: 69 Prozent der Befragten gaben an, dass die Konzentration auf Kernaufgaben leidet, 66 Prozent erkannten die Frustration ihrer Mitarbeiter und Kollegen, wenn die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht erfolge. 46 Prozent sahen sogar eine Gefahr von Burnout-Risiken durch Überlastung. 

Webinare rund um Führung 

Auf Führungskräften lastet damit eine große Verantwortung. Morgen, am 8. März, zeigt Citrix in einer Reihe von kostenlosen Webinaren, wie sie diese Aufgaben erfolgreich bewältigen können. Von 13 bis 17 Uhr gehen drei Experten der Frage nach, was Führung in einer digitalisierten Arbeitswelt erfordert.

Den Auftakt macht der Motiviationstrainer Dr. Stefan Frädrich, der zeigt, wie Führungskräfte mit einfachen und klaren Grundsätzen zum echten Leader werden und das Beste aus ihren Teams herausholen. Im Anschluss erläutert die Führungsexpertin Svenja Dederichs, warum Selbstmanagement und die Fähigkeit, sich selbst zu führen, so wichtig sind, wenn man erfolgreich (virtuelle) Teams führen will. Und am Ende präsentiert Dr. Andreas Stiehler, Analyst bei PAC, die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie "Zusammenarbeit virtueller Teams in deutschen Unternehmen". Dazu gehören diese fünf "Gebote":

· Verbesserung der Zusammenarbeit auf die strategische Agenda setzen
· Sich gegenüber der Nutzung neuer Technologien öffnen
· Vertrauenskultur etablieren
· Coaching statt Mikromanagement
· Virtueller Teamarbeit „Leben einhauchen“

Mehr zum Thementag finden Sie hier. Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos. 


Haufe Online Redaktion

Führung, Digitalisierung

Aktuell

Meistgelesen