| CRM

Studie: Mittelstand oft noch ohne CRM

Nur knapp über die Hälfte der deutschen Mittelständler hat eine CRM-Lösung im Einsatz. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens RAAD, die in Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus Maihiro durchgeführt wurde.

Wenn dann wird vor allem der Vertrieb der Unternehmen unterstützt. Die meisten Unternehmen greifen dabei auf eine Standardsoftware zurück.

Für die Studie befragten die Analysten von RAAD rund 350 Fachverantwortliche aus den Bereichen IT, Marketing und Vertrieb. Demnach setzen 54 Prozent der Unternehmen ab 200 bis über 5.000 Mitarbeiter eine CRM-Software ein. In der Regel nutzen die Unternehmen eine Standardsoftware, die an die unternehmensspezifischen Bedürfnisse angepasst wird. Jedes zehnte Unternehmen greift auf eine Eigenentwicklung zurück.

Laut der Befragung planen acht Prozent den Einstieg in den CRM-Bereich. Das heißt, dass in diesen Konzernen aktuell noch keine Lösungen eingesetzt werden, die Einführung aber auf der Agenda steht. Vier Prozent der deutschen Unternehmen investieren in Ausbau, Modernisierung oder Austausch einer bereits bestehenden CRM-Software. (sjo)

Aktuell

Meistgelesen