02.05.2013 | Software

Mobilität ist Top-Thema der SAP-Nutzer

Neue Software-Lösungen im Kundenservice sollen die Echtzeit-Kommunikation unterstützen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Damit sind sie sicher nicht alleine: Mobilität ist das Top-Innovationsthema für SAP-Nutzer. Weit mehr als die Hälfte sehen hierbei einen Schwerpunkt bei der langfristigen Investitionsplanung. Zu diesem Ergebnis kommt die 10. Investitionsumfrage der Anwendergruppe DSAG.

Die realen Ausgaben der 62 Prozent der Befragten, die über langfristige Investitionsplanungen berichten, sind bislang eher zurückhaltend. Ecenta rechnet dennoch fest mit einer steigenden Nachfrage nach SAP-Lösungen für Smartphones oder Tablets. Die Experten des Software- und Beratungsunternehmens raten zu einer umfassenden strategischen Planung vor der Einführung entsprechender Systeme. Vor der Implementierung einer ersten mobilen Anwendung gebe es grundlegende Aspekte zu diskutieren, erklärt Joachim Schellenberg, Business Development Manager bei Ecenta. Dazu gehören seiner Meinung nach die Erarbeitung einer kundenspezifischen Mobile-Strategie, die Auswahl der Anwendungen, die Festlegung einer detaillierten Ziel-Architektur sowie die Auswahl der einzusetzenden Werkzeuge.

Die Verknüpfung mit mobilen Anwendungen ist auch für das zweite, aus Sicht der SAP-User relevante Trendthema, eine Zukunftsoption: HANA beziehungsweise In-Memory-Lösungen. Rund 20 Prozent der Befragten sehen darin eine wichtige Entwicklung der kommenden zwölf Monate. Schellenberg kann sich vorstellen, dass Hana im Contact Center-Umfeld mit existierenden Lösungen kombiniert werden kann, um Kundendaten aus verschiedenen Systemen in Echtzeit auszuwerten und so die Mitarbeiter im Kundenservice mit wertvollen Informationen zu versorgen.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Database

Aktuell

Meistgelesen