Auch beim Checkout gibt es Optimierungsmöglichkeiten. Bild: Corbis

Die Digitalisierung bietet dem Handel viele Chancen. Wo der Handel ansetzen kann, um digitale Mehrwerte für sich und den Kunden zu generieren, hat Cisco analysiert.

"Digitalisierung bietet eine enorme Chance für kleine und große Händler. Wenn reale und virtuelle Shops zusammen wachsen, entstehen neue Umsatzmöglichkeiten und Kunden können die Vorteile beider Welter erleben", erläutert Oliver Tuszik, Deutschlandchef von Cisco.

Die 10 interessantesten Use Cases für digitale Mehrwerte im Handel

Connected Marketing: Das größte Potenzial für den Handel liegt im maßgeschneiderten Data Driven Marketing, per E-Mail, in den Social Media, mobil et cetera.

Neue Arbeitsabläufe: Vernetztes Arbeiten kann die Produktivität fördern, die Zusammenarbeit optimieren, den Informationsfluss fördern und so die Kosten reduzieren - im Laden und anderswo.

Datensicherheit: Sorgen Sie für ein leistungsfähiges Sicherheitssystem, das Gefahren erkennt und direkt darauf reagiert. So stellen Sie sicher, dass Sie keine vertraulichen beziehungsweise proprietären Daten verlieren. Es ist wichtig, dass die Kunden Ihnen in Sachen Datenschutz vertrauen, schließlich geht es oft um Zahlungsinformationen.

In-Store-Analytics: Während zum Online-Kaufverhalten meist viele Daten vorliegen, besteht in den Läden noch Nachholbedarf.

Fernberatung: Sorgen Sie für eine gute Beratung im Laden, selbst wenn gerade nicht genug Fachpersonal vor Ort ist. Eine Anwendungen zur Style-Beratung wäre hier ein Beispiel.

Transparente Lieferkette: Eine Kombination aus Sensortechnik, Analytics, Telematik und Automatisierungslösungen sorgt dafür, die Lieferkette vollständig im Blick zu haben. Das hilft, den Kundenservice zu verbessern, weil sich die Warenverfügbarkeit und die Zustellung besser steuern lassen.

Payment: Neue Bezahlmethoden, zum Beispiel per App, helfen, die Transaktionskosten zu senken und die Bequemlichkeit für den Kunden zu erhöhen.

Schwund verhindern: Video Analytics helfen, den Schwund im Regal zu verringern.

Endlose Regale: Lassen Sie die Kunden in Ihre Warenwirtschaft schauen. Ist eine Ware nicht vorrätig, kann sie aus einem anderen Laden angefordert oder dem Kunden direkt nach Hause geliefert werden.

Optimierungen an der Kasse: Setzen Sie auf digitale Technik wie Kameras, um die Länge von Warteschlangen vorherzusagen und so die Wartezeit für die Kunden zu reduzieren. Außerdem optimieren Sie so die Arbeit der Kassierer.

Auf diese Trends muss sich der Handel einstellen

E-Commerce gewinnt keine weiteren Marktanteile gegenüber stationärem Handel

Schlagworte zum Thema:  Handel, Marketing, Kundenservice, E-Commerce, Payment, Digitalisierung

Aktuell
Meistgelesen