| CRM

Oracle: Software per Selbstbedienung

Der Software-Gigant Oracle hat während seiner Open-World-Konferenz seine "Oracle Public Cloud" präsentiert. Über diese haben Kunden quasi im Selbstbedienungsprinzip Zugriff auf Oracle-Datenbankservices, eine Plattform zum Betrieb von Java-Anwendungen, die "Fusion"-Applikationen CRM und HCM sowie Oracles Kollaborationssuite "Social Network".

Der Softwareriese bietet also in seiner Public Cloud sowohl "Platform-as-a-Service"-Angebote (Datenbank, Java-Betrieb) als auch "Software-as-Service" (Applikationen, Social Network) an.

Das Hauptargument, mit dem Oracle Kunden darauf locken will, ist die Einfachheit eines "Umzugs" in die Wolke: Kunden sollen genau die gleichen Business-Applikationen wahlweise sowohl vor Ort als auch in der Cloud betreiben können. Auch Datenbank und Java-Applikationen sollen laut Oracle in die Cloud gebracht werden können, ohne dass sie umgeschrieben werden müssen.

Bereits als Cloud-Service erhältlich sind Oracles Kundenbeziehungssuite Fusion CRM sowie die Personalmanagementsoftware Human Capital Management (HCM). (sro)

Aktuell

Meistgelesen