Funktioniert die Website nicht wie erwartet, können Nutzer richtig böse werden. Bild: Haufe Online Redaktion

Mehr als 40 Prozent der deutschen Konsumenten haben heute deutlich höhere Erwartungen an die digitale Performance eines Unternehmens als noch vor zwei Jahren. So das Ergebnis einer Studie von Appdynamics.

Digitale Services wie Apps, Websites und die damit verbundenen Dienstleistungen sollen reibungslos und vor allem schnell funktionieren. Diese Erwartung haben heute mehr als zwei Drittel der Nutzer. In den vergangenen zwei Jahren sind die Erwartungen der Kunden erheblich gestiegen – und sie steigen weiter.

Digitale Services: Deutsche Verbraucher besonders anspruchsvoll

Fast zwei Drittel der Befragten geben an, eine Website nach nur einem Versuch verlassen zu haben, wenn Performance-Probleme aufgetreten sind. 80 Prozent haben schon einmal eine App gelöscht, weil sie nicht ihren Erwartungen gerecht wurde. Schlechte Erfahrungen frustrieren viele (56 Prozent). 27 Prozent reagieren gestresst oder wütend, bei deutschen Befragten ist dieser Wert mit 45 Prozent sogar besonders hoch.

Deutsche Händler sehen sich selbst als digitale Nachzügler

Sehr ärgerlich findet ein Drittel der Befragten Performance-Mängel beim Online-Banking. Dicht dahinter folgt mit 22 Prozent der Einzelhandel. Genervt reagieren Kunden beispielsweise dann, wenn der Bezahlvorgang nicht reibungslos funktioniert.

Für den „App Attention Span Index“ wurden jeweils 1.000 Konsumenten aus den USA, UK, Frankreich und Deutschland befragt.

Digital Customer Experience: Ein Drittel der Unternehmen ohne Strategie

Schlagworte zum Thema:  CRM, Digitalisierung, Customer Experience, Kundenbindung

Aktuell
Meistgelesen