02.06.2014 | Cloud

Microsoft und Salesforce vereinbaren strategische Partnerschaft

Microsoft und Salesforce kooperieren in Sachen CRM.
Bild: Microsoft Corp.

Microsoft arbeitet im Cloud-Geschäft künftig mit Salesforce zusammen. Erst kürzlich hatte das Unternehmen aus Redmond auch die Zusammenarbeit mit SAP intensiviert.

Microsoft und Salesforce.com wollen gemeinsam neue Lösungen entwickeln, um die Nutzung der CRM-Software von Salesforce auf Microsoft Office und Windows zu erleichtern. Im Herbst soll eine erste Version von Salesforce1 für Windows und Windows Phone 8.1 vorliegen. Auf den Markt kommen soll sie dann im kommenden Jahr.

Ebenfalls auf der Agenda der Kooperation: Die Interoperabilität zwischen Salesforce und Office 365 soll verbessert werden. Dazu gehört, dass aus Salesforce heraus und auf Salesforce1 an Office-Inhalten gearbeitet werden kann, per Office Mobile, Office for I-Pad oder Office 365. Außerdem sollen Onedrive for Business und Sharepoint Online als Speicheroptionen für Salesforce genutzt werden können. Darüber hinaus soll es eine neue Salesforce App für Outlook geben. Durch die Verbindung von Salesforce-Daten mit Excel und Power BI for Office 365 sollen zudem Informationen besser visualisiert und ausgewertet werden können. Über die weiteren Details des Deals wurde nichts bekannt.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Database, Vertrieb, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen