| CRM

Mehr CRM-Investitionen

CRM, ERP und BI führen die Liste der Software-Investitionsziele an. Beim Bezug von SaaS-Lösungen agieren die Unternehmen dagegen eher zurückhaltend. Dies ergab eine Befragung des Beratungshauses Pierre Audoin Consultants (PAC) unter IT-Entscheidern.

Investitionen in BI-Lösungen stehen derzeit relativ häufig auf der CIO-Agenda. Sie betreffen nicht nur die Neuimplementierung, sondern vor allem auch die Integration von BI- mit bestehenden ERP- und CRM-Systemen, um die Potenziale von BI, aber auch der anderen Softwaresysteme umfassend ausschöpfen zu können.Mehr als 60 Prozent der befragten Unternehmen nutzen bereits BI-Lösungen, in Firmen mit mehr als 500 Mitarbeitern ist der Anteil deutlich höher als in kleineren Unternehmen.

Innovationsdruck, intensivierter Wettbewerb, die verstärkte Einbindung in internationale Märkte sowie der Bedarf nach Automatisierung gerade in mittelständischen Unternehmen lassen die Bedeutung integrierter Geschäftsprozesse und somit die Nachfrage nach ERP-Systemen rasant steigen. Zugleich adressieren ERP-Anbieter mit ihren Lösungen verstärkt den Mittelstand und bilden mit ihren spezifischen Lösungen die Basis für Investitionsprojekte. (sjo)

Aktuell

Meistgelesen