10.08.2012 | Marketing

Crosschannel bereitet Unternehmen Probleme

Viele Köchen verderben auch im Multichannel den Brei.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Crosschannel-Marketing ist in deutschen Unternehmen angekommen, läuft aber nicht reibungslos. Zu dem Schluss gelangt die IT-Beratung Steria Mummert Consulting. Laut ihrer aktuellen Studie sehen 36 Prozent der Unternehmen noch Verbesserungsbedarf beim Zusammenspiel der Kanäle.

Nur 16 Prozent der Unternehmen bewerten das Zusammenspiel der einzelnen Kanäle als sehr gut. Die anderen bemängeln vor allem eine fehlende Zusammenführung von Informationen aus den unterschiedlichen Kanälen (61 Prozent). 60 Prozent führen einen Teil der Schwierigkeiten auch auf unterschiedliche Budgetverantwortlichkeiten zurück. Die meisten Unternehmen arbeiten an den Problemen: Bei der Mehrheit steht die Verbesserung der Beratungsqualität und eine Definition der Beratungsprozesse im Vordergrund, 45 Prozent gehen die Kernaufgaben wie die Verzahnung und Synchronisierung der Kanäle an. 56 Prozent der Unternehmen planen darüber hinaus auch die Bündelung von Zuständigkeiten. 53 Prozent verfügen bereits heute über ein Channel Management, jedes vierte Unternehmen plant die Einführung.

Schlagworte zum Thema:  Multichannel, Kundenbindung, CRM, Marketing

Aktuell

Meistgelesen