10.11.2014 | Kundenservice

Bessere Beratungsqualität mit Video-Chats

Beratung von Mensch per Mensch im Online-Shop: Video-Chats machen es möglich.
Bild: Marcus Surges

Online-Shopping wächst nach wie vor, genauso wie Online-Banking. Aber viele Kunden vermissen im Internet die persönliche Beratung von Angesicht zu Angesicht. Mithilfe der sogenannten WebRTC-Technik können Shop-Betreiber genau das bieten – per Video-Chat. Wie das geht, erläutert ein Whitepaper. 

Online-Shopping hat sich in Deutschland längst etabliert. Mittlerweile kaufen zwei Drittel der Internetnutzer sogar wöchentlich im Internet ein. Doch das stürmische E-Commerce-Wachstum der vergangenen Jahre schwächt sich ab. Das liegt auch daran, dass Kunden online zunehmend die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch vermissen

Abhilfe verspricht eine neue Technik, Web Real Time Communications (WebRTC) genannt. Das heißt: Mit Web RTC kann jeder Nutzer direkt aus dem Browser heraus auf der Website, die er gerade besucht, Kontakt mit dem Service-Center des Anbieters aufnehmen. Und zwar ohne vorher irgendeine Software installieren zu müssen. Das funktioniert, indem Multimedia-Inhalte verschlüsselt und Peer-to-Peer, von einem Nutzer zum anderen, übertragen werden.

Wenn der Website-Besucher es will, erscheint auf seinem Monitor nach einem Klick ein Berater per Video. und kann alle fragen klären.

Wie genau Web RTC arbeitet und welche Möglichkeiten die Technik Online-Shops und Finanzdienstleistern eröffnet, um die Beratungsqualität zu steigern und die Kundenbindung zu erhöhen, erklärt ein kostenloses Whitepaper von Crealog.

Es steht hier zum Download bereit. 

Schlagworte zum Thema:  Kundenservice, Beratung, Video, Online-Shop

Aktuell

Meistgelesen