Wertschätzung und Aufmerksamkeit verbindet Kunden mit Unternehmen. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Mehrheit der europäischen Verbraucher zieht kleine Marken den großen Namen vor. Grund: Sie glauben, dass sie ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Technologiespezialisten Ricoh.

53 Prozent der Befragten haben demnach den Eindruck, dass kleinere Marken besser auf ihre Bedürfnisse eingehen. Gerade einmal ein Fünftel hält größere Marken für aufmerksamer, weil sie mehr Ressourcen zur Verfügung haben, um sich um ihre Kunden zu kümmern.

Damit zeigt die Studie die große Chance der vielen kleinen und mittleren Unternehmen, Kundentreue durch herausragenden Kundenservice aufzubauen. Zu aufdringlich sollten sie dabei jedoch nicht vorgehen, denn 61 Prozent der Befragten legen großen Wert auf Transparenz beim Umgang mit persönlichen Daten. Insbesondere dann, wenn es um die Individualisierung der Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen geht.

Kundenbindung: Häufigkeit der Interaktion ist entscheidend

Kleinere Marken müssen in Technologie investieren

Weil Verbraucher heute eine schier unbegrenzte Auswahl an Marken haben, sollten Unternehmen ihre Kunden wertschätzen und dies auch zeigen, sagen die Studienautoren. Kleinere Unternehmen gingen bereits in die richtige Richtung, müssten jedoch noch mehr in neue Technologien investieren, um die Effizienz und die Geschwindigkeit ihres Kundenservices zu verbessern und die Kundenbeziehung zu stärken.

Und das haben die Unternehmen offenbar auch erkannt, denn nur ein Viertel der Befragten glaubt nicht daran, dass jene Marken die besten sind, die innovative Technologien für ihre Kunden einsetzen.

10 Tipps für mehr Kundenloyalität

Schlagworte zum Thema:  CRM, Kundenbindung, Kundenservice, Marke

Aktuell
Meistgelesen