20.03.2013 | Kundenbindung

Penny startet eigenes Kundenmagazin

Penny will künftig mehr als eine Einkaufsstätte sein.
Bild: Haufe Online Redaktion

Als erster deutscher Discounter startet Penny ein eigenes Kundenmagazin. „Mittendrin“ umfasst 60 Seiten und soll mehrmals im Jahr erscheinen. Penny verfolgt damit die Strategie, von seinen Kunden nicht mehr nur als reine Einkaufsstätte wahrgenommen zu werden.

Zu den Rubriken des in einer Auflage von einer Million Exemplaren erscheinenden Kundenmagazins gehören „Mitten im Leben“, „Rund ums Genießen“ und „Nah am Kunden“. Thematisch spannt die Publikation den Bogen von Lifestyle über Beauty, Kochen, Warenkunde und Urlaub bis hin zu Tipps für Haus und Garten. Hinzu kommen Informationen über Unternehmen und Produkte sowie Eigenmarken. Das kostenlose Magazin, das von der Rtv Media Group produziert wird, liegt ab sofort in den Filialen aus.

Penny soll neu positioniert und die Märkte auf das überarbeitete Penny-Konzept umgestellt werden, erklärt Stefan Magel, Mitglied der Geschäftsleitung, die Pläne seines Unternehmens. Das Sortiment der neuen Penny-Handelsmarke umfasse bereits über 200 Artikel. Nach ersten Erfolgen soll nun die Kommunikation mit den Kunden ausgeweitet werden. Dazu soll das Magazin als Alltags-Begleiter mit Produkten und Serviceleistungen dienen. Bislang stehen Discounter in der Kundenwahrnehmung vor allem für Preiskommunikation. Dass soll sich nun ändern.

Penny erzielte 2012 mit rund 2.250 Filialen und über 27.000 Beschäftigten allein in Deutschland einen Umsatz von annähernd sieben Milliarden Euro.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Corporate Publishing, Kundenbindung, Kundenservice

Aktuell

Meistgelesen