| Kundenbindung

Geldvorteile sind für Kunden zentral

Finanzielle Anreize scheinen zu wirken.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Laut "Nielsen Global Survey of Loyalty Sentiment" ist der Preis ein entscheidendes Kriterium für einen Markenwechsel. Auch bei Kundenbindungsprogrammen geht es den Kunden vor allem um monetäre Vorteile.

Drei Viertel der Studienteilnehmer halten vergünstigte oder kostenlose Produkte für den zugkräftigsten Anreiz, an Kundenbindungsprogrammen teilzunehmen. Zusätzliche Serviceleistungen und kostenlose Lieferung sind für jeweils gut 40 Prozent ein Grund.

Doch auch wenn es Geld kostet, Kundenbindung lohnt sich für Händler: 84 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Händler bevorzugen, die ein Kundenbindungsprogramm anbieten. Insgesamt halten sich die Kunden aber eher für weniger loyal.

Am treusten sind die Kunden ihrer Handymarke, ihren Mobile Service Provider sowie ihrem Finanzdienstleister. Am schlechtesten schneiden hier Lebensmittel und Getränke ab, besonders gilt dies für Europa. Ebenfalls interessant: 39 Prozent der Befragten sind ihrem Onlinehändler nicht treu.

Zu einem Markenwechsel verleiten lassen sich 41 Prozent der Teilnehmer durch einen günstigeren Preis. 26 Prozent nennen eine bessere Qualität und 15 Prozent einen besseren Service.

An der Studie haben 29.000 Onliner in 58 Ländern teilgenommen.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Kundenbindung, Kundenservice

Aktuell

Meistgelesen