| Content Marketing

(Künftige) Virtual-Reality-Nutzer sind besonders offen für Werbeinhalte

Die Gruppe der VR-Nutzer ist klein, für Marketer jedoch äußerst attraktiv.
Bild: MEV-Verlag, Germany

"Content Marketing meets Virtual Reality” heißt ein neuer Report des Marktforschers Yougov. Demzufolge sind (künftige) VR-Nutzer besonders offen für Content Marketing.

Content Marketing ist das Top-Thema in Unternehmen und Agenturen. Der neue Report verbindet es mit einem weiteren Trend, Virtual Reality, und zeigt, dass sich eine Verbindung für Marketer durchaus lohnt. Noch besitzt erst jeder sechste Deutsche (16 Prozent) ein Virtual-Reality-Headset oder plant, innerhalb der nächsten zwölf Monate ein solches Gerät zu kaufen. Der Untersuchung zufolge ist aber diese kleine Gruppe für Unternehmen besonders attraktiv: Sie informiert sich deutlich häufiger vor dem Kauf von Produkten und ist gleichzeitig werbeaffiner als andere.

Virtual-Reality-Nutzer hören auf glaubhafte Testimonials

Aber auch bei dieser Zielgruppe gilt: Ein nützlicher Mehrwert ist essenziell. Besonders die Einschätzung von Experten ist ihr wichtig. Experten und glaubhafte Testimonials sollten bei Kampagnen deshalb eine wichtige Rolle spielen. Die große Mehrheit (80 Prozent) will außerdem ein Produkt vor dem Kauf in den Händen halten. Unternehmen können hier über VR Produkte und Marken auch außerhalb von Ladengeschäften erlebbar machen, benötigte Zusatzinformationen liefern und die Customer Journey so gezielt steuern und verkürzen.

Eine Analyse der Zielgruppe hat ergeben, dass Unternehmen wie Lufthansa, Audi, Media Markt und Adidas schon jetzt auf VR setzen sollten, denn ihre Kunden sind besonders häufig VR-Enthusiasten. Die gegenwärtig vielversprechendste Produktkategorie für einen Start von VR-Marketing sind Technologieprodukte. Aber auch Filme, Ernährung und Unterhaltung sollten berücksichtigt werden. (Lesen Sie hier wie die Zukunft des Handels aussehen wird und welche Unternehmen schon jetzt mit Virtual Reality experimentieren)

Für den Report wurden mehr als 9.000 Personen repräsentativ befragt. Dabei wurden die Aussagen derjenigen, die ein Virtual-Reality-Headset besitzen oder in nächster Zeit einen Kauf planen, mit denen aller anderen verglichen.

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Online-Marketing, Handel, Content Marketing

Aktuell

Meistgelesen