0

| Digitalisierung

Deutschland fehlen Digital Leader

Deutsche Unternehmenslenker sind in Sachen Digitalisierung oft ahnungslos.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Gerade einmal sieben Prozent der Entscheider in Deutschland haben das Zeug zum Digital Leader. Eine Studie des Marktforschers Crisp Research im Auftrag von Dimension Data hat ergeben, dass ihnen die dazu nötigen Qualifikationen fehlen.

Die Digitalisierung beschäftigt die deutschen Unternehmen. Offenbar haben aber gerade diejenigen, die die Transformation vorantreiben sollten, kaum bis wenig Ahnung. Zu diesem Ergebnis, das angesichts internationalen Entwicklungen, überlebenswichtig für Unternehmen ist, kommt eine Studie von Crisp Research.

Demnach haben nur sieben Prozent der deutschen Entscheider das Zeug zum Digital Leader. Also nur jeder zwölfte Manager der rund 500 Befragten kann die für die digitale Transformation nötigen Schritte in den Unternehmen vorantreiben. 71 Prozent sind hingegen eher Digital Beginner.

Die Entscheider selbst sehen das aber offenbar anders: Sechs von zehn halten sich für kompetent und sehen ihre digitalen Fähigkeiten als „stark“ oder „sehr stark“ ausgeprägt. In der Realität verfügen jedoch nur 26 Prozent der Befragten über eben jene Kompetenzen.

Weiterlesen:

Digitale Transformation bedroht viele Unternehmen

Digitalisierung: Unternehmen reagieren viel zu langsam

Haufe Online Redaktion

Digitalisierung, Big Data, CRM

Aktuell

Meistgelesen