Neue Geschäftsmodelle, digitale Services: Auch damit tun sich Unternehmen schwer. Bild: Haufe Online Redaktion

Das Potenzial einer Digital Customer Experience (DCX) haben Unternehmen erkannt. Doch der Weg von der Vision zur Umsetzung ist lang. Einem Drittel der Unternehmen fehlt eine Strategie, so das Ergebnis einer Studie von IDG Research, unterstützt von Damovo.

37 Prozent der für die Studie "Digital Customer Experience 2017“ befragten Entscheider aus dem DACH-Raum haben demnach noch keine DCX-Strategie. Dabei gilt sie als ein Meilenstein bei der digitalen Transformation von Unternehmen.

Die Studienautoren glauben ein Kommunikationsproblem zwischen dem Top-Management und den Fachbereichen erkannt zu haben. Aus diesem Grund sei bisher in vielen Unternehmen kein strategisches Ziel definiert und vorgegeben.

DCX: Unternehmen fehlen Digital-Marketing-Experten

Das Potenzial hat man dennoch erkannt. 52 Prozent aller befragten Unternehmen setzen die digitale Kundenbeziehung an erste Stelle der wichtigen Handlungsfelder, gefolgt von der Dynamisierung und Flexibilisierung der IT, der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und der Aufwertung bestehender Produkte durch digitale Services.

Ein weiteres Problem: 32 Prozent der Studienteilnehmer sagen, ihren Unternehmen fehle es an Digital-Marketing-Experten. Ein Viertel beklagt ein unzureichendes Budget für den Aufbau einer digitalen Kundenbeziehung.

Lesen Sie auch: Von diesen Faktoren hängt der Aufbau einer Kundenbeziehung ab

Digitalisierung: Das sind die sieben wichtigsten To-dos für das Marketing

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Customer Experience, Kundenbindung

Aktuell
Meistgelesen