| Postbank-Studie

Digital-affine Bankkunden bevorzugen die persönliche Beratung

Mit dem Berater an einem Tisch. Darauf wollen selbst junge Kunden nicht verzichten.
Bild: Eric Audras / PhotoAlto

Wer besonders digital-affin ist, informiert sich über Bankprodukte in Blogs und den Social Media. Könnte man meinen, stimmt aber nicht. Eine Studie der Postbank belegt, dass gerade technik-affine Bankkunden auf das persönliche Gespräch in der Filiale schwören.

87 Prozent der besonders digitalen Deutschen setzen demnach auf das persönliche Gespräch und die Beratung in der Bankfiliale. So das überraschende Ergebnis der Postbank-Studie "Der digitale Deutsche und das Geld“.

Die Ergebnisse überraschen auch die Auftraggeber der Studie. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten, die das Internet bei Beratung und Anlage inzwischen böten, verhielten sich selbst digitale Deutsche konservativer als die Gesamtbevölkerung, sagt Philip Laucks, Bereichsvorstand Direktbank der Postbank. Nur 22 Prozent der digital-affinen Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte komplett online. Im gesamten Bundesdurchschnitt sind es 23 Prozent. 38 Prozent der digitalen Deutschen bevorzugen den persönlichen Kontakt in der Filiale. Bei den 18- bis 24-Jährigen liegt dieser Anteil sogar bei 46 Prozent.

40 Prozent der intensiven Onliner nutzen zwar regelmäßig Online-Banking-Funktionen, dennoch wollen sie auf die persönliche Beratung nicht verzichten. Trotz der stärkeren Nutzung von Online-Informationsangeboten und Vergleichsportalen ist den digitalen Deutschen ein kompetenter Ansprechpartner wichtiger als dem Durchschnittsbürger. So würden beispielsweise 78 Prozent der technik-affinen Bundesbürger bei Fragen zur Baufinanzierung eine Filiale aufsuchen, um sich beraten zu lassen. In der Gesamtbevölkerung sind es nur 72 Prozent.

Für die Studie wurden mehr als 6.000 Bundesbürger, darunter 3.000 Vertreter digital-affiner Zielgruppen befragt.

Weiterlesen:

Bankkunden offen für Videotelefonie und Chat

Telefon, E-Mail und Filiale bleiben bevorzugte Kontaktkanäle

Schlagworte zum Thema:  CRM, Kundenservice, Finanzwirtschaft, Kundenbindung

Aktuell

Meistgelesen