28.04.2015 | Umfrage

Der Vertrieb als Einfallstor für die digitale Transformation

Smartphone und Tablet gehören im privaten Umfeld schon zum Standard, dann ist es bis in den beruflichen Alltag nicht mehr weit.
Bild: bloomua - Fotolia

Digitale Technologien erobern nicht nur den privaten Alltag, sondern zunehmend auch den geschäftlichen Bereich. Doch längst nicht alle Unternehmer schöpfen das Potenzial der digitalen Transformation aus. Woran liegt das?

Das optimale Einfallstor für die digitale Transformation bildet in vielen Unternehmen der Vertrieb, denn er steht nicht nur repräsentativ für den Entwicklungsstand interner Prozessstrukturen, sondern verkörpert zugleich das Unternehmensbild nach außen. Die Realität zeichnet allerdings ein ernüchterndes Bild. So werden Außendienstmitarbeiter mit mobilen Endgeräten ausgestattet, um PDF-Dokumente und Bildergalerien im Kundentermin mobil zur Hand zu haben. Zur Synchronisierung der Daten auf allen Vertriebsgeräten werden dann  Cloud Storage-Tools wie Dropbox eingesetzt. Das kann schnell zu einem gefährlichen Fallstrick werden, wenn beispielsweise vertrauliche Preislisten auf den Geräten über solche Dienste verteilt werden.
Oft bietet der bestehende CRM-Anbieter zusätzlich eine webbasierte Oberfläche an, um das CRM-Tool auch mobil zur Verfügung zu stellen. Derartige Umsetzungen scheitern häufig bereits daran, dass dem Vertriebsmitarbeiter im Kundentermin keine funktionierende Internetverbindung zur Verfügung steht. Dies hat zur Folge, dass auf webbasierte Anwendungen nicht zurückgegriffen werden kann.

Doch wie geht es besser? Wie ist es um den aktuellen Status Quo bestellt? Und welche Anforderungen an neue Technologien im Vertrieb herrschen vor? Die Umfrage Digitalisierung von Vertriebsprozessen der infoMantis GmbH in Kooperation mit acquisa soll Antworten liefern. Die Ergebnisse sollen verdeutlichen, wo Verbesserungspotenziale bestehen und wie Unternehmen am besten darauf reagieren.

Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Teilnehmern verlost infoMantis ein HTC Nexus 9 Tablet im Wert von 350 Euro sowie vier App Store Gutscheine à 25 Euro.

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Vertrieb, CRM

Aktuell

Meistgelesen