Bei den Kunden punkten die Mobile-Banking-Angebote der Direktbanken. Die Alteingesessenen haben das Nachsehen. Bild: Haufe Online Redaktion

Mehr als die Hälfte der Deutschen sind offen für Mobile Banking oder erledigen Finanzdinge bereits per Smartphone. Und diejenigen, die dies tun, sind in der Mehrheit zufrieden. So das Ergebnis einer Studie des Marktforschers Yougov.

Laut Studie "Mobiles Banking per App“ tätigen 56 Prozent der Deutschen Bankgeschäfte bereits mobil oder sie können es sich zumindest vorstellen. 59 Prozent der Banking-App-Nutzer sind zufrieden. Nicht-Nutzer halten noch oft Sicherheitsbedenken ab, doch ein Fünftel (22 Prozent) würde sich wohl fürs Mobile Banking entscheiden, wenn zusätzliche Sicherheitsfunktionen installiert beziehungsweise eingesetzt würden.

Besonders gut punkten die Mobile-Banking-Angebote der Direktbanken bei den Kunden: Die Top 3 sind die Apps der ING-DiBa mit 73 Prozent zufriedenen Nutzern, Comdirect (70 Prozent) und DKB Deutsche Kreditbank (65 Prozent). Die Banking-App der Hausbank nutzt trotz hoher Zufriedenheitsquote nur gut jeder Zweite (55 Prozent). Als Grund nennen die Studienautoren die Konkurrenz von Bezahlsystemen wie Paypal, das von 64 Prozent genutzt wird sowie anderen Apps.

Mobile Banking braucht noch mehr Sicherheit

Die Sicherheit ist für zwei Drittel der befragten Nicht-Nutzer momentan noch ausschlaggebender Hinderungsgrund. Sie haben Bedenken, Bankdaten auf ihrem Smartphone zu hinterlegen. Würden diese Bedenken jedoch durch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen implementiert und kommuniziert, könne das Smartphone zur Bankfiliale der Zukunft werden, so die Forscher von Yougov.

Aktuell werden Banking-Apps noch hauptsächlich zur Erledigung von Standardaufgaben wie Überweisungen (83 Prozent) und die Finanzübersicht (79 Prozent) genutzt. Zudem handelt es sich bei Mobile Bankern überwiegend um Männer (62 Prozent), häufig sind sie jünger als 35 Jahre (42 Prozent), haben einen Studienabschluss (40 Prozent) und verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 2.500 Euro (48 Prozent).

Für die Studie wurde auf die 100.000 Datenpunkte umfassende Yougov-Datenbank zurückgegriffen, für die im Laufe eines Jahres 70.000 Deutsche kontinuierlich repräsentativ befragt werden.

Deutsche Banken mit geringster Kundenbindung

Von Mobile Shopping bis Online Banking: So werden Smartphones heute genutzt

Schlagworte zum Thema:  Finanzwirtschaft, CRM, Kundenbindung

Aktuell
Meistgelesen