21.01.2014 | Top-Thema CRM-Trends 2014 - Was Kundenmanager und Integratoren beachten sollten

Trend 3: Offline lernt von Online. Wer Sponsoring wie Social Media behandelt, gewinnt

Kapitel
Hybride Contentstrategien helfen, Kunden zu begeistern.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das Gleiche gilt auch für die Offline-Marketingaktivitäten. Interessanterweise schreiben alle Autoren zur Zeit von einem Kulturwandel, der durch Social Media ausgelöst wird. Das stimmt aus unserer Sicht nur begrenzt.

Denn öffentliche Plattformen, die nicht von einem Unternehmen betrieben werden, an denen es sich aber mit Content beteiligt, gibt es in der "realen" analogen Offline-Welt schon seit Jahren. Gerade im Sponsoringbereich gilt es, dabei in besonderer Weise auf die Besonderheit beispielsweise eines Sport- oder Kulturevents einzugehen. Die Aktivitäten von exzellenten Unternehmen wie Red Bull oder Hugo Boss zeigen, wie Unternehmen sich präsentieren und sehr partizipativ mit ihren Partnern und Teilnehmern an den Events umgehen. Gerade Großunternehmen wie Red Bull schaffen es hier aufgrund ihres Budgets, auch hybride Strategien zu fahren (beispielsweise Red Bull Flugtag und gleichzeitige Teilnahme am Formel 1 Zirkus oder in den verschiedenen Fußball-Ligen). Interessant ist dabei, welche Art von Content entsteht, der wiederum viral weiterempfohlen wird. So gelingt es solchen Unternehmen mehr und mehr, Kunden für sich zu begeistern - on- wie offline. Das integrative Konzept gewinnt.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Kundenbindung, Social Media

Aktuell

Meistgelesen