04.11.2013 | CRM

SAP verzahnt Big-Data-Technologien und CRM-Anwendungen

Mehr Big Data gezielter anwenden, lautet das Ziel.
Bild: SAP AG/Stephan Daub

Die SAP AG treibt die Integration von Big-Data-Technologien und Anwendungen im CRM-Bereich weiter voran. Unter dem Namen Customer Engagement Intelligence fasst der Walldorfer Softwarekonzern vier Anwendungen zusammen, die Mitarbeitern in Marketing, Vertrieb und Kundenservice Informationen für die Kundeninteraktion in Echtzeit zur Verfügung stellen sollen. Kern der Anwendungen ist die Echtzeit-Textanalyse- und Prognosefunktion der Plattform SAP HANA.

"Mit Big-Data-Anwendungen stehen Kunden nicht mehr vor dem komplexen Problem, Big-Data-Technologien zusammenzustellen und dann Anwendungen einzuführen, die sich in die bestehenden Kerngeschäftsprozesse integrieren lassen", sagt Irfan Khan, Senior Vice President und General Manager für Big Data bei SAP. Das Versprechen: Mit den SAP-Anwendungen könnten Unternehmen auch sehr große Datenmengen schneller gewinnbringend in die Unternehmensprozesse integrieren.

Die Analyseanwendung SAP Customer Value Intelligence liefert Vertriebs- und Marketingverantwortlichen einen Echtzeitblick in den Wert ihrer Kundenbeziehungen und entwirft auf die einzelnen Kunden zugeschnittene Cross- und Up-Selling-Angebote. Für die Segmentierung großer Zielgruppen kommt das Analyse-Tool SAP Audience Discovery and Targeting zum Einsatz. Auch die Social Media spielen eine Rolle: Mit Social Contact Intelligence können Marketer interne und externe Datenquellen zusammenführen, analysieren und detaillierte Einblicke in das Kundenverhalten gewinnen. Über die App Account Intelligence schließlich stehen auch Vertriebsmitarbeitern im Außendienst Echtzeitinformationen über Kunden und zu kundenspezifischen Verkaufsempfehlungen zur Verfügung.

Schlagworte zum Thema:  Big Data, CRM, CRM-Tools

Aktuell

Meistgelesen