18.10.2012 | CRM-expo

Kongressprogramm gut angenommen

Weniger Besucher, aber gutes Kongressprogramm auf der diesjährigen CRM-expo in Essen.
Bild: Messe Stuttgart

Obwohl sich der Veranstalter Asfc von der erstmals in Essen durchgeführten Veranstaltung CRM-expo vom neuen Standort etwas mehr Besucher versprochen hat, zeigten sich die Beteiligten zufrieden. Vor allem das Kongressprogramm wurde erneut gut angenommen.

Vier Foren, über 100 Vorträge, knapp 140 Aussteller und 2.450 Besucher – die diesjährige CRM-expo in der Messe Essen hat erneut für zwei Tage das Thema Kundenbeziehungsmanagement in den Mittelpunkt gerückt. Besondere Highlights waren Leitfäden für nachhaltige CRM-Konzepte, die Software-Auswahl und die Megatrends Vernetzung und Emergenz: xRM ist hier das Stichwort. Dabei zeigt sich, dass Social Media inzwischen ein Kanal von vielen ist. Unternehmen nutzen Facebook, Twitter & Co. auf vielfältige und sehr unterschiedliche Weise, setzen Blogs oder Themenseiten ein, um die verschiedenen User- und Zielgruppen zu erreichen. Es wurde aber auch auch klar: Datenschutz ist und bleibt gerade durch die Nutzung der unterschiedlichen Quellen und Kanäle das Top-Thema im CRM. Hier sind automatisierte Abläufe und Konzepte gefragt, die sensibel und datenschutzkonform auf die jeweilige Gesetzeslage und -veränderungen eingehen.

Die Reihe „CRM@itsbest“ mit den Finalisten des "CRM Best Practice Award 2012" bot viele praktische Anregungen. Der Verlag Augsburger Allgemeine sowie die Unternehmen Alfred Kärcher, Kuka Roboter, Klaiber Sonnen- und Wetterschutztechnik, Netcologne sowie Kassenärztliche Vereinigung Hessen und Zeit + Gewinn erläuterten im Kongress ihre Strategien. "Nicht die großen Innovationen sind es, die den diesjährigen Award überstrahlen, sondern die enormen Anstrengungen, die Firmen zur weltweiten Daten- und Prozessintegration unternehmen, sticht in diesem Jahr heraus.“, so Professor Dr. Peter Winkelmann von der Fachhochschule Landshut. Der CRM-Experte hat aber noch einen weiteren Trend ausgemacht. Dieser steckt momentan zwar noch in den Kinderschuhen, birgt aber riesige Chancen für die Zukunft: any Relationship Management, kurz xRM. Hier gehen Unternehmen weit über die Betreuung der Kunden hinaus. Mit solchen Lösungen, die auf CRM-Systemen basieren, ist es möglich, auch Partner, Lieferanten, Mitarbeiter etc. zu betreuen und bietet nicht nur den CRM-Anbietern, sondern auch den anwendenden Unternehmen ein riesiges Potenzial.

Und das sind Gewinner des diesjährigen "CRM Best Practice Award": Sieger in Kategorie Einführung wurde der Verlag Augsburger Allgemeine, zweiter die Alfred Kärcher GmbH, dritter die Kassenärztliche Vereinigung Hessen. In der Kategorie CRM-Weiterentwicklung landete die Kuka Roboter GmbH auf dem Siegertreppen - Klaiber Sonnenschutz- und Wetterschutztechnik GmbH und Netcologne. Der Sonderpreis ging an das Unternehmen Zeit + Gewinn.

Unter dem Motto „CRM-expo@CeBIT“ wird es auch 2013 eine CRM-Sonderschau (Gemeinschaftsstand, Fachforum und Expertenlounge) auf der Cebit in Hannover geben (5. bis 9. März 2013), ehe im Herbst die CRM-expo die neuesten Trends und Best-Practices für CRM präsentiert.

Mehr Analysen zur diesjährigen CRM-expo, zum "CRM Best Practice Award" und zu den diesjährigen Preisträgern lesen Sie in der Novemberausgabe von acquisa.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Datenschutz, Database

Aktuell

Meistgelesen