| Interview mit Ulrich Kromer von Baerle

"Es geht nicht nur um Software"

"Den Besucher erwartet ein umfassender Marktüberblick."
Bild: Messe Stuttgart

Die Messe Stuttgart hat die CRM-expo gekauft, sie wird künftig mit drei anderen B2B-Software-Messen veranstaltet. CRM soll als strategisches Thema an der Schnittstelle zur Unternehmens-IT stehen, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

acquisa: Warum haben Sie die CRM-expo gekauft? Was versprechen Sie sich davon?

Ulrich Kromer von Baerle: Das Interesse an Lösungen fürs Kundenbeziehungsmanagement ist ungebrochen. Kürzlich erst hat eine Gartner-Studie ergeben, dass CRM das Thema Enterprise Resource Planning auf der Prioritätenliste von Unternehmen überholt hat. Danach geht es vor allem darum, die Kundenzufriedenheit zu steigern. In den vergangenen Jahren war Customer Relationship Management bereits ein sehr gefragtes Thema auf der IT & Business. Mit dem Zukauf der CRM-expo können wir dem Besucherinteresse gerecht werden und dieses wichtige Thema nun absolut umfassend abbilden. Immerhin geht es bei CRM nicht nur um Software, sondern um die strategische Ausrichtung des gesamten Unternehmens hin zum Kunden.

acquisa: Wie passt die Messe in das bestehende Portfolio?

Kromer von Baerle: Die CRM-expo ergänzt unser Portfolio perfekt. Dem wichtigen Thema Kundenbeziehungsmanagement kommt mit der parallelen Durchführung zur IT & Business und DMS Expo endlich der entsprechende Stellenwert zu. Mit den Kernthemen Customer Relationship Management, Enterprise Resource Planning, Enterprise Content- und Output-Management bildet der Messeverbund jetzt alle wichtigen Aspekte der Unternehmenssoftware ab. Besuchern bietet sich somit eine attraktive 360°-Sicht auf den Markt. Aussteller profitieren von Besuchern mit Mehrfachinteressen.

acquisa: Bleibt die Marke CRM-expo bestehen?

Kromer von Baerle: Die CRM-expo ist eine starke Marke mit einer stark vernetzten Community im Rücken. Darauf können und wollen wir natürlich aufbauen. Daher stand es außer Frage, dass wir die Marke weiterführen. Auch wenn die CRM-expo hier in Stuttgart jetzt im Verbund mit zwei IT-Messen durchgeführt wird, haben wir verstanden, dass es beim Customer Relationship Management nicht nur um Software-Lösungen geht. Viel wichtiger ist ein ganzheitlicher Ansatz, eine Strategie zur Kundenbindung, der sich ein Unternehmen verpflichtet. Die optimale Software ist dabei ein Mittel zum Zweck. In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig, die Zielgruppe weiterhin passgenau und individuell anzusprechen, sie bei ihren Fragen und Problemstellungen abzuholen. Unser Team erarbeitet derzeit auf dieser Basis die neue Kommunikationslinie für die CRM-expo. Darüber hinaus wird es gemeinsame Imagewerbung für den Messeverbund IT & Business, DMS Expo und CRM-expo unter dem gemeinsamen Claim "Where IT works" geben. Parallel setzen wir derzeit auch die gemeinsame Veranstaltungs-Website www.where-it-works.de auf, die sowohl veranstaltungsspezifische als auch gemeinsame Inhalte vereinen wird. Wir werden die neue Seite dann sukzessive weiter mit Inhalten anreichern, um den Marktteilnehmern die gewohnte CRM-Expertise zur Verfügung stellen zu können.

acquisa: Was wird sich ändern? Was bleibt? Wird es zum Beispiel den "CRM Best Practice Award" weiterhin geben?

Kromer von Baerle: Die CRM-expo wird zunächst gemeinsam mit der IT & Business in Halle 3 stattfinden. Das liegt unter anderem daran, dass unsere Hallen hier in Stuttgart um einiges größer sind als in Nürnberg oder zuletzt in Essen. Hinzu kommt, dass es Überschneidungen mit Ausstellern gibt, die bereits auf der IT & Business im Bereich CRM ausgestellt haben. Es werden dort daher auch Kapazitäten frei. Zudem ergeben sich Synergien für Anbieter, die neben Lösungen aus dem Bereich Customer Relationship Management auch ERP-Systeme anbieten. Eine weitere Schnittmenge bilden auch die mobilen Lösungen die im ERP und CRM additiv zu finden sind. Wir halten dieses Vorgehen daher für eine gute Lösung. Ein Pluspunkt auf der CRM-expo war bisher das hochkarätige Forenprogramm, das wir selbstverständlich weiter beibehalten. Auch den "CRM Best Practice Award" wird es weiterhin geben. Die Messe Stuttgart sieht sich dabei als Plattform und stellt gerne die Infrastruktur für die Preisverleihung bereit. Für Konzeption und Inhalt zeichnet aber künftig gänzlich die acquisa verantwortlich. Wir sind sehr froh, einen so kompetenten Partner zu haben, der für die Durchführung die entsprechenden Erfahrungen aus den Vorjahren mitbringt.

acquisa: Was können die Besucher erwarten?

Kromer von Baerle: Den Besucher erwartet ein umfassender Marktüberblick, sowohl über die Anbieter als auch über neueste Entwicklungen und Trends. Das bereits genannte Forenprogramm bietet mit-Best-Practice Vorträgen aus Anwenderkreisen, Expertendiskussionen und spannenden Live Vergleichen von CRM-Systemen eine hervorragende Möglichkeit, sich über alle Aspekte des Kundenbeziehungsmanagements zu informieren und mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus haben die Besucher natürlich die Möglichkeit, sich auch über andere Aspekte der Geschäftsorganisation zu informieren. Auf der DMS Expo finden Interessierte hauptsächlich Informationen zum Enterprise Content Management und dem Output- Management. Die IT & Business dagegen bietet unter anderem einen guten Überblick zum Thema Enterprise Resource Planning.

acquisa: Warum sollte ein Unternehmen auf der CRM-expo in Stuttgart ausstellen?

Kromer von Baerle: Die Messe Stuttgart befindet sich "mitten im Markt", im Großraum Stuttgart sitzen vor allem auch interessante Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Gerade diese Branche hat das Thema CRM verstärkt für sich entdeckt und ist investitionsbereit. Dass CRM mittlerweile sogar schon der Planung von Unternehmensressourcen den Rang abläuft, hatte ich eingangs bereits erwähnt. Ausstellerunternehmen treffen hier in Stuttgart auf ein hochkarätiges und gut informiertes Publikum. 82 Prozent der Besucher – das zeigen die Befragungen aus dem vergangenen Jahr – sind in Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen involviert, 75 Prozent wollen voraussichtlich investieren. Die geplanten Investitionen sollen dabei zum Großteil innerhalb eines Jahres stattfinden und liegen bei jedem fünften Kaufwilligen über 100.000 Euro. Über ein Viertel der letztjährigen Besucher interessierten sich darüber hinaus für Customer Relationship Management. Neben der Besucherstruktur bietet die Messe Stuttgart Ausstellern umfassende kommunikative Unterstützung, sei es durch Werbemittel oder gratis Eintrittskarten-Codes für die Eigenwerbung des Ausstellers oder im Rahmen der Veranstaltungskommunikation, die wir mit einem nennenswerten Budget unterstützen. Und das Stuttgarter Messegelände ist eines der modernsten in Europa.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Mittelstand, Big Data, Database

Aktuell

Meistgelesen