27.03.2015 | Kundenmanagement

CRM aus der Cloud sticht Inhouse-Lösungen aus

Die Cloud könnte bald auch bei CRM das Sagen haben.
Bild: Deutsche Telekom

Anwender gehen davon aus, dass CRM in den nächsten fünf Jahren eher aus der Cloud, als von On-Premise-Lösungen kommt. Zu diesem Urteil kommt eine ec4u-Anwenderstudie. Damit hat sich das Meinungsbild beim Thema CRM komplett ins Gegenteil verkehrt.

Der Trend zur Cloud erfasst nun auch CRM immer stärker. In den letzten drei Jahren ist die Akzeptanz von CRM-Anwendungen aus der Cloud kontinuierlich gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt aktuell eine jährliche Vergleichsstudie der ec4u expert consulting ag. Danach ist die Quote der Vorteilsargumente für CRM aus der Cloud gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegen.

 

Stimmungsbild im Wandel

2013 war die Mehrheit noch der Meinung, dass zukünftig unverändert in klassische Inhouse-Lösungen investiert werden würde, nicht in die Cloud. Nun sind die über 200 befragten Verantwortlichen aus Vertrieb und Kundenmanagement anderer Meinung. Sie gehen davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren die Cloud-Alternative stärker als Inhouse-Lösungen nachgefragt wird. Dagegen gehen nur noch 36 Prozent von einer höheren Verbreitung der intern implementierten On-Premise-Lösungen aus.

Die generell wachsende Zustimmung zur Cloud-Alternative spiegelt sich auch in der Bewertung der Vorteilsargumente und kritischen Facetten wider, die auf einer Skala von null bis 10 vorgenommen wurde. So hat die schnellere Einführung gegenüber den herkömmlichen Modellen mit einem Wert von 8,2 im Vergleich zum Vorjahr ebenso noch einmal auf einem hohen Niveau leicht hinzugewonnen wie die betriebswirtschaftlichen Aspekte mit den Investitions- und Betriebskosten.

Noch deutlicher – von 6,9 auf 7,6 – sind die Positivwerte in Sachen standortunabhängiger Nutzung der CRM-Systeme gegenüber 2014 gestiegen. Auch die flexible Skalierung zeigt nach der ec4u-Studie einen deutlich steigenden Trend, lediglich die Unabhängigkeit von der internen IT weist ein rückläufiges Ergebnis auf. Im Durchschnitt aller Vorteilsaspekte wurde mit 6,4 erneut ein gestiegener Index ermittelt, in den vergangenen beiden Jahren lag er mit 5,6 bzw. 6,1 noch deutlich niedriger.

CRM-Lösungen aus der Cloud werden damit immer mehr eine Selbstverständlichkeit. Sie verändern vor allem die tägliche Arbeitsweise. Allerdings gibt es beim Cloud-CRM stetig neue Hürden. Denn auch Cloud-CRM-Lösungen müssen für die jeweilige Branche und Zielgruppe angepasst werden.

 

Zur Studie

 

Weiterlesen

Connected E-Mail-Marketing im Blickpunkt

Was Unternehmen vom CRM-System erwarten

So gelingt die Digitale Transformation in Ihrem Unternehmen

 

 

Schlagworte zum Thema:  CRM-Tools, CRM-Systeme, Cloud Computing, Cloud

Aktuell

Meistgelesen