09.10.2015 | Datenmanagement

Bitkom bietet Leitlinien für Einsatz von Big Data in Unternehmen

Viele Menschen haben Angst vor Big Data. Neue Leitlinien für Unternehmen sollen helfen, diese Angst abzubauen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Big Data – das Schlagwort bestimmt die öffentliche Debatte seit Monaten. Unternehmen betonen den Nutzen des Datenmanagements, viele Menschen fürchten den gläsernen Bürger und Verbraucher. Der Digitalverband Bitkom hat nun einen Leitfaden vorgelegt, der Leitplanken für die verantwortungsvolle Nutzung von Big Data bieten will.

Entscheidend dafür, dass Bürger und Verbraucher Big Data akzeptieren, sei vor allem der Schutz der wirksame und glaubwürdige Schutz der personenbezogenen Daten, so der Bitkom in einer Mitteilung. genauso wichtig sei Transparenz bei der Datenverarbeitung. und natürlich müssten die Betroffenen einen konkreten Vorteil von der Nutzung personenbezogener Daten haben.

Big Data bietet Chancen – und macht vielen Angst

Big Data biete enorme wirtschaftliche Chancen, ermögliche auch Verbesserungen etwa in der medizinischen Versorgung. Zugleich werfe Big Data aber große ethische Fragen auf, meint Susanne Dehmel vom Bitkom. Die vermeintliche Vorhersagbarkeit menschlichen Verhaltens mithilfe von Big Data mache vielen Menschen Angst. Der neue Leitfaden soll laut Bitkom helfen, diese Angst abzubauen und Unternehmen dabei unterstützen, mit den neuen Möglichkeiten des Datenmanagements rechtlich sauber und verantwortungsvoll umzugehen.

Der Leitfaden kann beim Bitkom kostenlos heruntergeladen werden.


Links zum Thema:

Infografik Barc Wie Unternehmen von Big Data profitieren

Mehrheit für Lockerung der Zweckbindung

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Datenmanagement

Aktuell

Meistgelesen