03.09.2015 | Big Data

Analytics wird zur Pflicht

Analysten schauen bei Analytics mittlerweile genauer hin.
Bild: Haufe Online Redaktion

Kapitalmarktorientierte Unternehmen werden von Analysten und Investoren potenziell positiver bewertet, wenn sie über eine Strategie zur gezielten Analyse von Unternehmens-, Markt- und Kundendaten verfügen und diese auch deutlich kommunizieren. Das legt die KPMG-Umfrage "Data and Analytics: A New Driver of Performance and Valuation" nahe.

Demnach ist über die Hälfte der Befragten der Ansicht, dass Unternehmen, die über eine Datenanalyse-Strategie verfügen, spätestens in zwei Jahren besser performen werden als ihre Wettbewerber. Jeder Dritte geht davon aus, dass eine entsprechende Strategie auch zu einer höheren Unternehmensbewertung führt.

62 Prozent der Befragten sind potenziell stärker geneigt, in ein Unternehmen zu investieren, das in der Lage ist, mittels Analytics seine Gesamtleistung zu verbessern. Etwa in Form einer besseren Kostenkontrolle, sinkender Lagerhaltungskosten oder einer optimalen Ressourcenallokation.

Analytics mit Kundenfokus

Positiv auswirken auf ein Unternehmensurteil von Analysten und Investoren würde sich auch, wenn Datenanalysen die Einführung dynamischer Preismodelle, eine gezieltere Kundenansprache oder die schnellere Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zur Folge hätten.

Jeder vierte Analyst oder Investor hat in den vergangenen zwölf Monaten schon einmal oder gar mehrfach seine Meinung in Bezug auf ein Investment aufgrund der Datenanalyse-Strategie eines Unternehmens geändert – mit deutlich steigender Tendenz: Fast die Hälfte der Befragten rechnet in den kommenden zwei Jahren damit, eine Investment-Entscheidung nach Prüfung der Datenanalyse-Strategie auch einmal zu revidieren.

40 Prozent der Befragten sagen überdies, dass Unternehmen dem Thema Analytics nicht genug Zeit und Aufmerksamkeit widmen.

Befragt wurden 270 institutionelle Investoren, Investmentbanken und Analysten.

Weiterlesen:

Unternehmen fehlen Datenmanager

Was Sie über Marketing Automation wissen müssen

Dem datenbasierten Marketing fehlt noch die Basis

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Analytics, Database, CRM

Aktuell

Meistgelesen