Hoffentlich gut versichert: Die deutsche Assekuranz setzt auf Digitalisierung. Bild: Allianz Real Estate

Deutschlands Assekuranz setzt verstärkt auf die Digitalisierung. Ob bei den globalen Playern wie der Allianz oder der Münchener Rück - überall werden neue digitale Lösungen für Vertrieb, Service und für interne Verwaltungsabläufe entwickelt.

Lange wurde den Versicherern in Deutschland vorgeworfen, dass sie die Digitalisierung verschlafen würden. Das war so, habe sich aber geändert, sagt Robert Heene, Vertriebsvorstand bei der Bayerischen Versicherungskammer.

Die Digitalisierung in der Assekuranz kommt mit Wucht

Und liefert gleich einige Beispiele mit: So testet die Versicherungskammer gerade ein digitales System, das bei Beschwerden erkennt, ob der Kunde verärgert oder sogar wütend ist. Auch können künftig per App verstärkt Kfz-Versicherungen abgeschlossen und Unfallschäden reguliert werden. Die Ergo-Versicherung der Konzernmutter Münchener Rück will ab Herbst einen reinen Online-Versicherer auf den Markt bringen.

Wie viele Versicherungsjobs fallen weg?

Doch gerade letzterer Aspekt düfte auch bedeuten, dass sich zahlreiche Arbeitsplätze in der Versicherungsbranche stark verändern werden - wenn sie nicht gleich ganz wegfallen werden. Der Wandel hat gerade erst begonnen, doch er erreicht die Branche mit voller Wucht.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Digitalisierung

Aktuell
Meistgelesen