Wohnungspolitische Informationen 42/2015 GdW | Wohnungspolitische Information

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat sich für Änderungen bei Regelwerken und Baunormen ausgesprochen, damit Bauen bezahlbar bleibt. „Die von mir ins Leben gerufene Baukostensenkungs-Kommission hat dazu zahlreiche Vorschläge entwickelt. Die Umsetzung dieses Maßnahmenkatalogs kann einen großen Beitrag zum kostengünstigen Wohnen und Bauen in Deutschland leisten“, sagte Hendricks anlässlich der Immobilienmesse Expo Real am 6. Oktober 2015 in München.

Weitere Themen:

Wohnungsneubau: Die norddeutsche Wohnungswirtschaft fordert ein drittes Konjunkturpaket, um den Herausforderungen angemessen begegnen zu können.

Herbsttagung: Die bayerische Wohnungswirtschaft diskutierte in Reit im Winkel die Schaffung
von bezahlbarem Wohnraum und Flüchtlingsunterbringungen.

Preisverleihung: Die Gewinner des Immobilien-Marketing-Award 2015 wurden im Rahmen der internationalen Immobilienmesse Expo Real in München geehrt.


Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 3/2019
WI 03 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   17.01.2019

Wie schnelleres und kostengünstigeres Bauen in hoher Qualität funktioniert, zeigen neue Bauprojekte der Wohnungswirtschaft: Derzeit entsteht im hessischen Idstein (Taunus) der erste Wohnungsbau auf Grundlage der neuen Rahmenvereinbarung für serielles und modulares Bauen, die der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Bundesbauministerium, der Deutschen Bauindustrie und der Bundesarchitektenkammer ins Leben gerufen hat.

zur aktuellen Ausgabe 3/2019
no-content