Wohnungspolitische Informationen 33/2018 gdw | Wohnungspolitische Information

Hohe Grundstückskosten sind ein immenses Hindernis für bezahlbaren Wohnraum in Deutschland. Derzeit treten verstärkt Situationen auf, in denen Wohnungsgenossenschaften ihre Erbbaurechtsgrundstücke, die an das Ende ihrer Laufzeit gelangen, in einigen Hotspots zu immens hohen Preisen vom Bundeseisenbahnvermögen (BEV) erwerben müssen. Eine Gefahr nicht nur für die Wirtschaftlichkeit der Genossenschaft, sondern auch für die  Genossenschaftsmitglieder, die in diesen Wohnungen leben.

Weitere Themen:

Interview: Die GdW-Hauptgeschäftsführerin zu hohen Grundstückspreisen aus Bundeseisenbahnvermögen, die die Wirtschaftlichkeit von Genossenschaften gefährden.

Zuschüsse für Wohnungsbestand: Eigentümer und Mieter können wieder Fördermittel des Bundes für Maßnahmen zur Barrierereduzierung und zum Einbruchsschutz beantragen.

EBZ wächst: Im Rahmen eines Sommerfestes wurde der Neubau des Europäischen  Bildungszentrums der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft feierlich eröffnet.


Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 16/2019
WI 16 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   18.04.2019

Aus insgesamt 16 europäischen Ländern gingen knapp 100 Wettbewerbsbeiträge ins Rennen um die European Responsible Housing Awards 2019. ...

zur aktuellen Ausgabe 16/2019
no-content