Wohnungspolitische Informationen 31/2016 gdw | Wohnungspolitische Information

Die größten Preiserhöhungen für Mieter sind in den letzten Jahren durch steigende Energiepreise, Stromkosten und Steuern entstanden. Die Teuerung gilt in ganz Deutschland und für alle Mieter. Das erklärte Axel Gedaschko bei der Präsentation der Jahresbilanz seines Verbands Anfang Juli 2016.

Weitere Themen:

Energieeffizienz: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zum 1. August 2016 ein neues Förderprogramm zur Heizungsoptimierung gestartet.

Flüchtlinge: Die Europäische Union stellt projektbezogene Fördergelder für Programme zur Integration zur Verfügung. Auch Wohnungsunternehmen können sie nutzen.

Genossenschaften: Eine neue Studie zum Thema „Kompetenzabgrenzung und Kompetenzkonflikte im Genossenschaftsrecht“ von Prof. Dr. Jürgen Keßler ist erschienen.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 2/2019
WI 02 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   10.01.2019

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) beklagt zu hohe administrative und bürokratische Hürden insbesondere auch beim Wohnungsbau. ...

zur aktuellen Ausgabe 2/2019
no-content