Wohnungspolitische Informationen 26/2018 gdw | Wohnungspolitische Information

„Wir brauchen auf den Wohnungsmärkten eine neue deutsche Einheit statt immer tiefere Gräben. Stadt und Land müssen endlich konsequent zusammengedacht werden, denn die Probleme auf den Wohnungsmärkten können nicht allein in den Städten gelöst werden“, forderte Axel Gedaschko, Präsident des GdW, zum Auftakt der Jahrespressekonferenz am 27. Juni 2018 in Berlin.

Weitere Themen:

Jahresstatistik: Der GdW hat bei seiner Jahrespressekonferenz eine positive Bilanz gezogen und aktuelle Zahlen zu Investitionen, Neubau sowie 10 Punkte für Stadt und Land vorgelegt.

Unzureichender Wohnungsbau: Trotz der hohen Nachfrage nach Wohnraum in Hessen stagnieren die Baugenehmigungen bei steigenden Baukosten.

Zahlenspiegel: Mietpreisindex, Wohnungsbaugenehmigungen und mehr – die wichtigsten
Rahmendaten zur Wohnungswirtschaft für den Monat Juni.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 42/2019
WI 42 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   17.10.2019

Wohnungsbesitzer und Mieter sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden – im Jahr 2019 sogar besonders. ...

zur aktuellen Ausgabe 42/2019
no-content