Wohnungspolitische Informationen 24/2014 | Wohnungspolitische Information

Am 6. Juni 2014 wurden die Mittel für den Bundeshaushalt 2014 festgelegt. Insgesamt 296,5 Milliarden Euro wird der Bund ausgeben können. Die Wohnungswirtschaft im GdW begrüßt, dass das Programm „Altersgerecht Umbauen” entgegen der ursprünglichen Pläne wiederbelebt und mit immerhin 10 Millionen Euro ausgestattet wird. „Den Parlamentariern ist es damit gelungen, die Scharte auszuwetzen, die die Regierung mit ihrem Etatentwurf hinterlassen hat”, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des GdW.

Weitere Themen unter anderem:

  • Zukunftspreis: Auf dem Aareon-Kongress 2014 wurden GdW-Unternehmen mit dem DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft ausgezeichnet.
  • Bayern: Die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Immobilienverbände sieht den Neubau gefährdet und spricht sich daher gegen die Mietpreisbremse aus.
  • Saarland: Die Wohnungsunternehmen im VdW saar haben 2013 ihre Investitionen im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gesteigert – auf 31,2 Millionen Euro.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 42/2019
WI 42 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   17.10.2019

Wohnungsbesitzer und Mieter sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden – im Jahr 2019 sogar besonders. ...

zur aktuellen Ausgabe 42/2019
no-content