Wohnungspolitische Informationen 21/2017 gdw | Wohnungspolitische Information

„Kaum hat er begonnen, ist der Aufschwung bei den Wohnungsbaugenehmigungen auch schon wieder vorbei. Das ist kein gutes Zeichen für das bezahlbare Wohnen in Deutschland“, erklärte Axel Gedaschko, GdW, zu den am 18. Mai 2017 veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamtes. „Von einem Wohnungsbau-Boom kann keine Rede mehr sein. So rückt das Ziel, den Bedarf von jährlich 400.000 neuen Wohnungen gerade in den wachsenden Ballungsräumen zu decken, in weite Ferne.“

Weitere Themen:

Städteagenda: Seit März 2017 gibtes einen eigenen Bereich auf der Webseite „Futurium“ der Europäischen Kommission mit allen Neuigkeiten und Veranstaltungen.

Saarland: Die neue Landesregierung setzt Akzente bei der Wohnraumförderung und beim

Wohnen im Alter: Klaus Bouillon (CDU) ist weiterhin zuständiger Minister.
Genossenschaften: Bei einer Veranstaltung in Berlin wird erörtert, welchen Beitrag die Politik leisten kann, um das genossenschaftliche Wohnen zu verbessern.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 51/2019
WI 51 2019
Wohnungspolitische Information   19.12.2019

Der deutsche Immobilienmarkt entwickelt sich weiter dynamisch. ...

zur aktuellen Ausgabe 51/2019
no-content