„Mieter sind beim Ausbau der erneuerbaren Energien diejenigen, die bislang am wenigsten tun können und am meisten belastet werden”, erklärte Axel Gedaschko anlässlich des Beschlusses des Bundeskabinetts zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) am 8. April 2014. Der GdW-Chef forderte: „Um Belastungen für Mieter zu verringern, sollen bei der EEG-Novelle auch Projekte berücksichtigt werden, bei denen Strom dezentral erzeugt und von den Mietern direkt verbraucht werden kann.”

Weitere Themen dieser Ausgabe:

  • Demografie: Die Bauwirtschaft fordert von der Bundesregierung – wie im Koalitionsvertrag versprochen – ein neues Programm „Altersgerecht Umbauen”.
  • Rheinland-Pfalz: Die Arbeitsgemeinschaft rheinland-pfälzischer Wohnungsunternehmen fordert von der Landesregierung eine Wohnungspolitik mit Augenmaß.
  • Nachruf: Die Wohnungswirtschaft trauert um den langjährigen GdW-Verbandsratsvorsitzenden und Präsidenten des VdW Rheinland Westfalen, Ulrich A. Büchner.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 38/2018
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   20.09.2018

Bundeskanzlerin Merkel hat in ihrem aktuellen Podcast erneut das Ziel der Bundesregierung unterstrichen, 1,5 Millionen neue Wohnungen in dieser Legislaturperiode zu bauen. ...

zur aktuellen Ausgabe 38/2018