Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und das Türöffnungs-Startup Kiwi.Ki haben eine Kooperation beschlossen. Wohnungsunternehmen, die Mitglied im GdW sind, erhalten bei der Umrüstung auf ein schlüsselloses Türöffnungssystem Sonderkonditionen.

Das schlüssellose Zugangssystem basiert auf einem Transponder, der die Tür entriegelt, sobald der Mieter sich ihr nähert. Zudem kann weiteren Berechtigten, zum Beispiel Rettungskräften, Handwerkern, Zustellern und Entsorgungsunternehmen, der Zutritt zum Hausflur gewährt werden. Über ein Online-Portal können Zutrittsberechtigungen zentral verwaltet werden.

Das Startup Kiwi.Ki wurde 2012 gegründet und pflegt unter anderem Kooperationen mit dem Abfallmanagement und Facility-Dienstleister Innotec und dem Smarthome-Anbieter Innogy.

2014 hatte die Gesobau das System im Rahmen eines Modellprojekts getestet. Im Rahmen der Teststrecke erhielten Mitarbeiter der Alba Berlin GmbH und der Deutschen Post AG individuell auf ihre Gebiete zugeschnittene Zutrittsrechte. Inzwischen nutzen nach Angaben des Anbieters über 300 Wohnungsunternehmen das System.

Lesen Sie mehr über Kiwi.Ki in der Startup-Serie "Innovationsgeist, Mut und Leidenschaft"