03.12.2014 | Karriere

Wohnungswirtschaft: Weiterbildung zum Mediator

Seminarraum der BBA
Bild: BBA Akademie der Immobilienwirtschaft e. V. Berlin

Die BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin, bietet ab Dezember 2014 zum zweiten Mal den Lehrgang "Zertifizierte/-r Mediator/-in in der Immobilienwirtschaft" an.

Die Ausbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Die Teilnehmer sollen lernen, bei Konflikten rund um die Immobilie zu vermitteln und im Idealfall eine außergerichtliche Einigung zu erzielen. Solche Konflikte können zum Beispiel versäumte Fertigstellungstermine, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter sein. Ein Artikel über erfolgreiche Konfliktbewältigung im Wohnumfeld durch Mediatoren ist in der DW 11/2014 erschienen.

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Teilnehmer, die eine Einführung in die Mediation bekommen wollen, können den Einführungskurs mit drei Modulen buchen. Die Grundausbildung umfasst insgesamt sieben Module. Wer die Gesamtausbildung mit allen zehn Modulen und 200 Ausbildungsstunden absolviert, erwirbt den Titel "Mediator/-in in der Immobilienwirtschaft (BBA)" und erhält ein Zertifikat nach den Richtlinien des Mediationsgesetzes und des Bundesverbandes der Mediatoren.

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter von "DW Die Wohnungswirtschaft"? Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Weiterbildung, Ausbildung

Aktuell

Meistgelesen